Startseite / Kultur / Mittendrin bei DOK Leipzig

Mittendrin bei DOK Leipzig

Für die Jugendredaktion »DOK Spotters« werden noch Teilnehmer gesucht

dokspotters Größeres Bild

Eine Woche lang haben Jugendliche ab 14 Jahren die Möglichkeit, als Nachwuchsreporter über das Festival für Dokumentar- und Animationsfilm zu berichten und viele, viele Filme zu schauen. Wer mitmachen will, muss sich allerdings schnell anmelden. Das Festival findet vom 28. Oktober bis 3. November statt.

»Werde DOK Spotter!«, heißt dieser Tage der Aufruf von DOK Leipzig. Die DOK Spotters berichten über das Festival und alles, was drum herum passiert. Angeleitet von Medienprofis planen sie in täglichen Redaktionssitzungen Zeitungsartikel, Online-Beiträge, Videos und Radiostücke, die unter anderem auf kreuzer online, fluter.de, Radio Blau und einem eigenen Blog veröffentlicht werden. »Die Teilnehmer lernen Interviewtechniken, den Umgang mit der Kamera, das Schneiden von Video- und Audiobeiträgen und die Grundlagen des Online-Publishing«, erklärt Luc-Carolin Ziemann, die das Projekt »Dok macht Schule« betreut und sich um das Nachwuchsprogramm kümmert. Und natürlich können die Teilnehmer nicht zuletzt hinter die Kulissen des größten Dokumentarfilmfestivals Deutschlands blicken. Bereits seit 2009 begleiten Nachwuchsreporterinnen und -reporter zwischen 14 und 20 Jahren das Leipziger Dokumentar- und Animationsfilmfestival.

Der Unkostenbeitrag für den Workshop liegt bei lediglich 20 Euro, in denen Kinopässe für die ganze DOK-Woche und die benötigte Technik schon enthalten sind.

Bewerbung sind noch bis zum 30.9. möglich und zwar an: ziemann@dok-leipzig.de (Luc-Carolin Ziemann).

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.dok-spotters.de und http://www.dok-leipzig.de.

Kommentieren

Dein Kommentar

Keine Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.