Startseite / Kultur / Tervetuloa – Willkommen

Tervetuloa – Willkommen

Leena Pasanen soll neue Intendantin des DOK Leipzig werden

Leena Pasanen, Foto: Maiju Saari Größeres Bild

Kurz bevor das Internationale Festival für Dokumentar- und Animationsfilm Ende Oktober in seine 57. Auflage geht, wurde nun die Nachfolgerin für Festivalchef Claas Danielsen präsentiert. Die Finnin Leena Pasanen soll die neue Intendantin von DOK Leipzig werden.

Derzeit leitet sie das Kulturinstitut Finnagora an der finnischen Botschaft in Budapest. Davor war sie in verschiedenen Leitungsfunktionen beim finnischen Fernsehsender YLE tätig. Pasanen hat den Dokumentarfilmbereich verantwortet, den Programmbereich des digitalen Spartenkanals YLE Teema geleitet und später als Programmkoordinatorin gearbeitet. Außerdem war sie drei Jahre Direktorin des European Documentary Network in Kopenhagen. Damit bringt sie beste Voraussetzungen für die zukünftige Position mit. »Sie ist eine profunde Kennerin des Dokumentarfilms und eine sehr erfahrene Führungspersönlichkeit«, schwärmt Festivaldirektor Claas Danielsen. Danielsen wird Ende des Jahres seinen Hut nehmen, nachdem er zehn Jahre lang das Gesicht des Festivals mitgeprägt hat. Wenn der Stadtrat zustimmt, wird Leena Pasanen zum 1. Januar kommenden Jahres die Nachfolge Claas Danielsens antreten. Sie erhält einen Fünfjahresvertrag und wird als Intendantin von DOK Leipzig auch Geschäftsführerin der städtischen Leipziger Dok-Filmwochen GmbH. Am 15. Oktober wird der Stadtrat über die Neubesetzung entscheiden. Vielleicht kann Danielsen dann bereits am Ende seines letzten Jahrgangs den Schlüssel an seine Nachfolgerin übergeben.

Ein Porträt der zukünftigen Festivalchefin sowie ein ausführliches Interview mit Claas Danielsen gibt es in der Oktoberausgabe des kreuzer.

Kommentieren

Dein Kommentar

Keine Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.