Startseite / Kultur / Muschebubu im Kirchensaal

Muschebubu im Kirchensaal

Die neue Konzertreihe »Music With Friends« lädt zum Singer/Songwriter-Folk-Abend

Jakob Hummel, Foto: Maximilian Teucher Größeres Bild

Das Tollste ist der Hall. Der ist nämlich schon da, muss nicht technisch erzeugt werden. Die Philippuskirche in Lindenau ist bislang nicht als eine der coolsten Konzertlocations der Stadt verschrien, das soll sich jetzt ändern. »Music With Friends« heißt eine neue Konzertreihe, die den Ort wegen seiner Akustik, aber auch dem Gesamtambiente der alten Kirche für sich entdeckt hat.

Die Freunde, die hier Musik machen, kommen aus der Leipziger Singer/Songwriter-Folk-Szene, die stetig zu wachsen scheint und großen Wert auf Miteinander legt. »Jeder ist unser Freund«, sagt Organisator und Musiker Jörg Blumenstein zum Namen der Veranstaltung und meint damit die Menschen, die bei dem ersten »Music With Friends«-Konzert am Einlass stehen, die Bar machen oder den Ton mischen. Menschen aus der Wärmehalle Süd oder vom Kinderhospiz Bärenherz, mit denen sie zusammenarbeiten. Und natürlich die Musiker. Max von Wegen, Jakob Hummel, Nicolas Huart und Shélhôm von den Wooden Stones treten an dem Abend auf. Mal gemeinsam, mal allein, mal mit Streichorchester.

Das Konzept des gemütlichen Musikerfreundeabends ist nicht neu. Die Wohnzimmershow TV Noir ist hier klares Vorbild oder Veranstaltungen wie die About Songs-Tour oder die Tour of Tours, die letzten Monat im Werk 2 stattfand. »Muschebubu« nennt Blumenstein das Ziel des Abends. Kerzen, Stehlampen und vorrangig akustische Musik mit Melodie und Poesie. »Wir wollen musikalisch was Besonderes machen«, sagt er über die Idee, die ihm beim weinseligen Rumspinnen mit Mitinitiatorin Franziska Pittner gekommen sei. »Auf die Frage ‚Was geht denn heute?‘ landet man doch meistens bei Elektro oder Techno.« Das gelte es nun zu ändern. »Bei der ausgeprägten Folk-Szene! Zur Technoparty kann man ja danach immer noch gehen.« Der Hall wird in der Kirche wohl besser sein.

»Music With Friends« mit Max von Wegen, Jakob Hummel, Nicolas Huart, Shélhôm:
20.3., 20 Uhr, Philippuskirche, Karten gibt es in der Wärmehalle Süd und im Hafen (Merseburger Str. 38)

Dieser Text erschien in der März-Ausgabe des kreuzer.

Kommentieren

Dein Kommentar

Keine Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.