Startseite / Kultur / Außerweltliches in der Kantstraße

Außerweltliches in der Kantstraße

Die katalanische Band Wind Atlas stellt ihr neues Album vor

windatlas Größeres Bild

»Die Kombination aus der Musik von Wind Atlas und dem Ort Galerie KUB bürgt für einen atemberaubenden Trip in eine andere Welt. Nicht verpassen.« Überschwängliche Ankündigungen sind eigentlich immer so eine Sache, dem Konzertkollektiv Swansea Constellation darf man aber voll vertrauen.

Schließlich stemmen die Leipziger das großartige Doom over Leipzig-Festival im UT Connewitz. In diesem Jahr wurde der Aktionsradius zum Beispiel um das Institut für Zukunft und die Galerie KUB erweitert. In letzterer spielen am Mittwoch Wind Atlas aus Barcelona. Sie präsentieren in der Südvorstadt ihr neues Album »Lingua Ignota«, eine Zuhör-Platte bestehend aus sphärischen Klängen und sanftem, hypnotischem Gesang. Die Katalanen bewegen sich stilsicher zwischen den Genres düsterer Dreampop, New Wave und schwermütigem Post-Punk. Es wird fragil, schwer, melancholisch und intensiv: Tune in, drop out. Neben Wind Atlas ist am Mittwoch auch Within Dream’s Realm am Start. Das von Christoph Weilbach gegründete Projekt setzt auf minimalistische Kompositionen.

Wind Atlas, Within Dream's Realm: 17.6., 21 Uhr, Galerie KUB, Kantstraße 18

Anzeige

Kommentieren

Dein Kommentar

Ein Kommentar