Startseite / Periskop | Spiel / Leck mich fett

Leck mich fett

Steuerung per Zunge: »Planet Licker« integriert den Geschmackssinn in ein Spiel

periskop_500 Größeres Bild

Spiele setzen immer noch exklusiv auf Sinne wie Hören und Sehen. Aus dem Fundus des Entwickler-Events »Ludum Dare« entstammt ein Titel, der nun auch mit Geschmack arbeitet. »Planet Licker« macht es zur Aufgabe, ein Pixelmonster zu steuern, in dem man Wassereis in der Realität schlabbert.

Hallo. Ohne viel Aufhebens geht es hier nun ans Lecken an der Grapefruit-, Honig- oder Zuckerrübe in »Planet Licker«. Nintendo war mal wieder am Ende – bis Pokémon Go kam. Die Kollegen von »Zeit Online« erklären, wie der Smartphone-Hit das Unternehmen wieder in die schwarzen Zahlen brachte. Bald erscheint der nächste Teil der »Civilization«-Reihe, dann auch in Klassenräumen. Warum lieben Spieler es eigentlich, Unordnung aufzuräumen? Tyler Wilde erklärt es.

licker

Können zu viele Optionen schlecht sein? Diese Frage widmet sich der Eurogamer. Nach dem Amoklauf von München kochte die Killerspiel-Debatte wieder hoch. Ein Verbot ist jedenfalls keine Antwort auf den Schrecken. »Slimes!« ist ein verkannter japanischer Rollenspiel-Klassiker. An dieser Stelle wird die unerzählte Geschichte des Titels präsentiert. »Harold Halibut« verbindet Videospiele mit Handwerken. Indessen haben sich in Berlin 50 Teilnehmende des bpb: game jam mit dem Thema Flucht und Vertreibung beschäftigt.

pride

Der Schnelldurchlauf: Gay Pride in GTA V’s Los Santos, ein Bären-Rodeo, Rainbox Six für Hausfrauen, der exquisite Soundtrack zu »No Man’s Sky« aus der Feder von 65daysofstatic sowie die Arbeitsplätze von 22 wichtigen Weltenbauern.

Anzeige

Kommentieren

Dein Kommentar

Keine Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.