Startseite / Adressen

Terminfinder

Theater

Studio Braun

Sie sind wieder da! Obwohl Rocko Schamoni, Heinz Strunk und Jacques Palminger aka Studio Braun ja nie wirklich weg waren - dank Fraktus, The Kings of Dubrock oder diverser Romanveröffentlichungen. Jetzt endlich geht die Gag-Avantgarde mit der Werkschau »Drei Farben: Braun« wieder auf große Tournee. (Foto: Kerstin Behrendt)

Film

Raving Iran

Was machen junge Menschen im Iran, wenn sie zu elektronischer Musik tanzen wollen? Sie riskieren ihr Leben. Die Schweizer Dokumentarfilmerin Susanne Regina Meures hat in »Raving Iran« die Teheraner DJs Anoosh und Arash auf ihrem Weg durch die verborgene Welt der iranischen Technoszene begleitet und zeigt ein hochgefährliches Unterfangen, dem sich Veranstalter und Musikliebhaber immer wieder aussetzen, um ihre Leidenschaft zu leben.
(CH 2016, OmU, 84 min) R: Sue Meures

Musik

Tom Schilling & The Jazz Kids

Fangen wir damit an, was alles nicht stimmt: Tom Schilling & The Jazz Kids spielen weder Jazz noch sind sie Kids. Sondern so Stimmungsmusik, wie sie in Schillings Film »Oh Boy« vorkommt - Großstadt, Ziellosigkeit, Nachtgedanken. Also passende Musik zum Gesang von Tom Schilling, der über die vergangene oder gerade aufblühende Liebe singt und ganze Lebensgeschichten von Menschen. Die Lieder klingen mal traurig, mal fröhlich verliebt nach französischen Chansons, nach Hildegard Knef, nach Element Of Crime.

Musik

40. Jazztage

Heute beginnen die 40. Jazztage und zur Eröffnung wird das diesjährige Motto »Schöne Künste« mit drei exklusiven Festivalprojekten klar umrissen. Die Verbindung mit Poesie, Malerei und zeitgenössischem Tanz kommen mit dem Spelunkenorchester und »Letting in the Jungle - nach Rudyard Kiplings Dschungelbuch«, dem Ausnahmepianisten Ketil Bjørnstad und »Images/Edvard Munch« sowie mit dem Julia Hülsmann Quartett feat. Theo Bleckmann und »Vertonter Lyrik von Shakespeare bis Kurt Weill« auf die Bühne der Oper Leipzig.