Startseite / Adressen

Terminfinder

Film

20.000 Days on Earth

In dieser kunstvollen Dokumentation reflektiert Nick Cave in inszenierten Therapiesitzungen sein Leben und fährt durch die Nacht mit zahlreichen Wegbegleitern auf dem Rücksitz. Ein ungewöhnliches Künstlerporträt, mit dem die Filmemacher dem Werk des außergewöhnlichen Musikers voll und ganz gerecht werden.
(GB 2014, Dok, OmU) R: Iain Forsyth, Jane Pollard

Musik

Arliss Nancy

Americana und Rock'n'Roll via Punkrock buchstabieren Arliss Nancy aus Fort Collins in Colorado auf ihrem dritten Album »Wild American Runners« durch. Das klingt schön, zumal ab und zu Klavier und Orgel durchklingen und die Melodie übernehmen. Das hält dem Pathos zwar die Tür auf, geht aber runter wie Öl. Zumal die heisere Stimme von Cory Call ihr übriges hinterlässt. Herrlich unverkrampft und zu Herzen gehend, verspricht dieser Abend zu werden.

Musik

Die Sterne

Die Sterne sind wieder da! »Flucht in die Flucht« heißt das neue Album, das Frank Spilker mit den drei Worten »Neurogenese, Aubergine und Ungeduld« beschreibt. Und das sixties- und seventieslastig nicht nur zur Flucht und zur Politik lädt, sondern auch zum Tanz.

Kinder & Familie

Zwei Monster

Die zwei Seiten eines Berges. Jede von einem Monster bewohnt, das seine Seite viel lieber hat als die andere. Dann ergibt ein böses Wort das andere, Monster-Backe-Haue-Haue folgt, bis zum Happy End in Freundschaft. Tolle Inszenierung nach dem ebenso tollen Bilderbuch von David McKee - begleitet von Livemusik. Für Kinder ab 4 Jahren. (Foto: Frank Schletter)