Startseite / Adressen

Terminfinder

Film

Carol

Basierend auf einem völlig mordlosen Roman von Patricia Highsmith inszeniert Todd Haynes nach »Dem Himmel so fern« erneut eine Geschichte über eine gleichgeschlechtliche Liebe in den 1950ern. Blanchett und Mara glänzen in den Rollen zweier Frauen, die zögerlich ihre Gefühle füreinander entdecken, dadurch aber ins gesellschaftliche Aus gedrängt werden.
(GB/USA 2015, 118 min) R: Todd Haynes; D: Cate Blanchett, Rooney Mara, Kyle Chandler

Film

Glaube Liebe Hoffnung

Der vierte Film des Leipzig-Zyklus von Andreas Voigt begleitet eine Gruppe radikaler Jugendlicher. Er erzählt vom zerstörten Land, von Langeweile und Gewalt - von »Papa«, André, Dirk Zimmermann und von Skins und Leipzig nach der Wende.
(D 1994, 89 min) R: Andreas Voigt

Film

Der Bunker

Ein junger Student quartiert sich bei einer Familie im Wald ein, um sich in Ruhe und Abgeschiedenheit auf eine wissenschaftliche Arbeit zu konzentrieren. Doch die Eltern spannen ihn schnell als Lehrer für ihren Sohn Klaus ein, den sie in ihrem unterirdischen Bunker unterrichten. Absurdes Independentkino aus Deutschland: angenehm verstörend - wunderbar.
(D 2015, 85 min) R: Nikias Chryssos, D: Pit Bukowski, Daniel Fripan, Oona von Maydell

Kinder & Familie

Der Bär, der nicht da war

»Es gibt Tage, da verspeist man den Bären, und Tage, da wird man eben vom Bären verspeist«: Philosophische Einsichten müssen nicht mit akademischen Tatzen an der Eierschale der Welt kratzen und großkopfert daherkommen. Oder ausschließlich für Erwachsene sein. Im Kinderbuch »Der Bär, der nicht da war« wirft der Autor Oren Lavie die großen Fragen der Menschheit mit Leichtigkeit auf. Diese Uraufführung verpackt sie in ebenso lässig-knuffige Bilder. (Foto: Stefan Hoyer)