Startseite / Kultur / Im Gleichklang mit Halle

Im Gleichklang mit Halle

Leipzig feiert das Bachfest Leipzig 2007

Noch bis 17. Juni steht Leipzig wieder im Zeichen des Bachfestes. 80 Veranstaltungen präsentieren geistliche wie weltliche Werke nicht nur des großen Thomaskantors; Kinderkonzerte, Musiktheater, Orgelfahrten in die Umgebung sowie Open-Air-Konzerte runden die Palette wie gewohnt ab.

Noch bis 17. Juni steht Leipzig wieder im Zeichen des Bachfestes. 80 Veranstaltungen präsentieren geistliche wie weltliche Werke nicht nur des großen Thomaskantors; Kinderkonzerte, Musiktheater, Orgelfahrten in die Umgebung sowie Open-Air-Konzerte runden die Palette wie gewohnt ab. Erstmals gibt es eine Kooperation mit den benachbarten Händelfestspielen in Halle: „Wir wollen die Synergien nutzen, aber das Profil des jeweiligen Festivals klar erhalten“, betont Dettloff Schwerdtfeger, Geschäftsführer des Bach-Archivs. In diesem Jahr wurde mit einer Zusammenarbeit bei Werbung und Vertrieb begonnen; die inhaltliche Kooperation kommt 2008 mit zwei gemeinsamen Veranstaltungen zum Tragen.

Damit das auswärtige Publikum nur einmal anreisen muss, werden beide Festivals künftig in direkter zeitlicher Verknüpfung stattfinden. „Unsere vielen Bachfest-Helfer haben ja immer ein Ohr am Publikum. Wir sind gespannt auf die Reaktion“, meint Sabine Martin, Leiterin der Veranstaltungsabteilung.

Um dem Publikum den Zugang und die Orientierung zu erleichtern, werden künftig Reihen angeboten, die bestimmte Zielgruppen im Auge haben. „So lässt sich eine Reihe offensiv entwickeln, ohne dass anderes an Profil verliert“, erklärt Schwerdtfeger. Besonders freut er sich auf die seit 1704 nicht mehr aufgeführte Oper „Germanicus“ von Telemann: „Die hat er während seiner Leipziger Studienzeit komponiert, trotzdem ist es ein reifes Werk.“

Zu den Stars zählen Nikolaus Harnoncourt und John Elliot Gardiner, die mit ihren berühmten Ensembles anreisen und sich der Musik der Bach-Familie annehmen. Dass Cello-Legende Heinrich Schiff alle Bach-Suiten in der Thomaskirche spielt, ist ein weiteres Highlight. Und beim Abschlusskonzert kann man die Tölzer Knaben, die in der h-Moll-Messe auch Solopartien bestreiten, einmal direkt mit den „gastgebenden“ Thomanern vergleichen, die mit Monteverdis „Marienvesper“ den Auftakt geben.

7.-17.6., alle Termine im Veranstaltungskalender bzw. http://www.bach-leipzig.de
Bach on Air (mit Nils Landgren): 7.6., 22 Uhr, Innenstadt
Klassik, Mond und Sterne: 8.6., 22 Uhr, Innenstadt
Familientag: 10.6.
E-Musik

Anzeige

Kommentieren

Dein Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.