Startseite / Kultur / Nächstes Mal

Nächstes Mal

Bodi Bill wagen einen Neuanfang

Das Leben eines Kunststudenten kann auch spannend sein – vor allem dann, wenn er in einer Band singt. Fabian Schenk ist Sänger von Bodi Bill. Nach dem Erscheinen des Debüts »No more wars« im März 2007 spielte sich sein Leben eher außerhalb der HGB ab. Ausverkaufte Konzerte, schüchterne Autogrammwünsche, ständiges Touren.

Das Leben eines Kunststudenten kann auch spannend sein – vor allem dann, wenn er in einer Band singt. Fabian Schenk ist Sänger von Bodi Bill. Nach dem Erscheinen des Debüts »No more wars« im März 2007 spielte sich sein Leben eher außerhalb der HGB ab. Ausverkaufte Konzerte, schüchterne Autogrammwünsche, ständiges Touren.

Nun steht das zweite Album »Next Time« kurz vor der Veröffentlichung. Der Druck der letzten Monate ist von ihm abgefallen. Er sei gespannt, erzählt Fabian, ob Bodi Bill den Erwartungen gerecht wird. Dabei hat sich die Band die Messlatte selbst sehr hoch gelegt: Der Erstling »No more wars« wurde in den einschlägigen Gazetten durchweg umjubelt, das Live-Publikum feierte, und Bodi Bill erlaubten sich nach und nach, ihr richtiges »Nothing« zu spielen – und nicht mehr den Prince-Coversong.

Auf »Next Time« haben sich Bodi Bill für einen Neuanfang und gegen das Abdriften in musikalische Sphären entschieden, die der Band befremdlich wären. Wie das klingt, kann nun jeder (zukünftige) Fan selbst erleben: Eine Woche vor Albumrelease präsentieren Bodi Bill im UT Connewitz alte und neue Songs. Jeder Gast erhält für 15 € Eintritt die neue Platte obendrauf – ein Angebot (Konzert + CD), mit dem kein Elektrogroßmarkt mithalten kann.

Bodi Bill live: 9.5., UT Connewitz
Musik

Anzeige

Kommentieren

Dein Kommentar

Keine Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.