Startseite / Kultur / Gewitterfront gegen Fettes Brot

Gewitterfront gegen Fettes Brot

Der große Reinfall: Das Sputnik-Konzert mit Fettes Brot auf dem Uniriesen muss nach drinnen verlegt werden

Hat der Wetterfrosch doch wieder Recht gehabt: Gewitter ist im Anmarsch. Das für den heutigen Dienstag angekündigte Sputnik-Livekonzert mit Fettes Brot auf dem Leipziger Uniriesen wird in die Innenräume der MDR-Sputnik-Studios nach Halle verlegt.

Hat der Wetterfrosch doch wieder Recht gehabt: Gewitter ist im Anmarsch. Das für den heutigen Dienstag angekündigte Sputnik-Livekonzert mit Fettes Brot auf dem Leipziger Uniriesen wird in die Innenräume der MDR-Sputnik-Studios nach Halle verlegt.

Die Wetterprognosen kündigen für den Abend Gewitter und starken Regen an – unmöglich dann noch ein Open-Air-Konzert in 120 Metern Höhe zu geben. »Die Enttäuschung ist groß, aber die Sicherheit geht vor«, so Sputnik -Programmchef Eric Markuse. Dennoch findet das Konzert statt, nur eben woanders. Der bittere Beigeschmack, den Liveact nicht mehr in luftiger Höhe genießen zu können, bleibt. Fettes Brot wird die Bude trotzdem rocken, ein intimes Live-Konzert auf engem Raum ist schließlich auch nicht schlecht.

Für alle, die Eintrittskarten gewonnen haben, wird es sogar einen kostenfreien Shuttle von Leipzig nach Halle geben. Der Bus fährt um 19.30 Uhr am Leipziger Uniriesen ab.

MDR-Sputnik-Studios, Halle; Abfahrt des Shuttles um 19.30 Uhr am Leipziger Uniriesen (City-Hochhaus)
http://www.sputnik.de
»Rocken über den Dächern von Leipzig«: http://www.kreuzer-leipzig.de/kultur/432
Musik

Anzeige

Kommentieren

Dein Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.