Startseite / Sport | Stadtleben / Bis die Rollen dampfen

Bis die Rollen dampfen

Der FIS Rollski Weltcup am Markkleeberger See bietet Wintersport mit Sommerfest

Dieses Wochenende wird wieder um die Wette gerollt – ermittelt wird der Weltmeistertitel im Rollski. Der Markkleeberger See am Rande von Leipzig ist die 2. Station von insgesamt 7 Weltcup-Stationen.

Dieses Wochenende wird wieder um die Wette gerollt – ermittelt wird der Weltmeistertitel im Rollski. Der Markkleeberger See am Rande von Leipzig ist die 2. Station von insgesamt 7 Weltcup-Stationen.

Rollski ist nichts anderes als Ski mit Rollen. Es ist eine Ausdauersportart, die ursprünglich als Sommertraining für Skilangläufer gedacht war und sich nun zu einer Wettkampfsportart entwickelt hat. Der 9,7 km lange Uferrundweg, den die Streckenläufer bezwingen müssen, ist nicht so einfach zu fahren wie es scheint. Denn der Wind kann tückisch sein und die Strecke zu einer großen Herausforderung werden.

Hopp hopp, gleich gibts Bratwurst!

Aber so leicht haut die besten Rollskifahrer der Welt nichts um. »Italiens Titelverteidiger Alfio di Gregorio und die Schwedin Mira Magnusson werden wahrscheinlich wieder dabei sein«, hofft Mathias Baldeweg, der stellvertretende Vorsitzende des Organisationskomitees. Die Rollski WM fand im Juli 2007 schon einmal am Markkleeberger See statt. In diesem Jahr werden wieder 150 Starter aus 12 Ländern erwartet.

Das Wochenende bietet auch ein breites Spektrum für Sportbegeisterte ohne Rollski-Ambitionen: Wasserskifahren, Bananenbootfahren, Nordic Walking & Blading – viele Angebote zum austoben und Spaß haben.

4.-6.7., Markkleeberger See
http://www.rollski.markkleeberger-see.info

Anzeige

Kommentieren

Dein Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.