Startseite / Sport | Stadtleben / Olympiakupfer für Leipzig

Olympiakupfer für Leipzig

Die Leipziger Judoka Annett Böhm hat Bronze nur knapp verpasst

Peking, Tag 5. Sogar Gold schien greifbar. Für JCL-Judoka Annett Böhm fing der Wettkampftag gut an. Sie »rannte« förmlich durch die Vorrunden.

Peking, Tag 5. Sogar Gold schien greifbar. Für JCL-Judoka Annett Böhm fing der Wettkampftag gut an. Sie »rannte« förmlich durch die Vorrunden. In insgesamt nur 6.02 Minuten gewann sie die ersten drei Kämpfe. Das Treppchen schien, so kurz vor dem Halbfinale, nur noch eine Frage der Zeit zu sein. Sekunden vor dem Duell – die Spannung knisterte, doch es sollte nicht sein: Im Vorschlussfinale konnte sie nicht punkten und verpasste den Einzug ins Finale. Im Kampf um Bronze unterlag sie daraufhin der Vize-Weltmeisterin Ronda Rousey aus den USA.

Nun also Kupfer für Annett Böhm. Wir gratulieren!


Sport

Anzeige

Kommentieren

Dein Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.