Startseite / Kultur / Viele Freunde, eine Idee

Viele Freunde, eine Idee

Plagwitz hat seinen ersten Bio-Laden

Plagwitz hat die besten Voraussetzungen, um das neue Szene-Viertel Leipzigs zu werden: angesagte Kneipen, Kinos und Theater, Galerien und Clubs. Und seit Mai 2008 hat Plagwitz auch einen Bio-Laden. »Kostbar Naturkost« steht in Hellgrün und Gelb an den hohen Fensterscheiben auf der Karl-Heine-Straße, zwischen Noch Besser Leben und Cineding. Der erste Eindruck: eine schlichte, moderne […]

Plagwitz hat die besten Voraussetzungen, um das neue Szene-Viertel Leipzigs zu werden: angesagte Kneipen, Kinos und Theater, Galerien und Clubs. Und seit Mai 2008 hat Plagwitz auch einen Bio-Laden. »Kostbar Naturkost« steht in Hellgrün und Gelb an den hohen Fensterscheiben auf der Karl-Heine-Straße, zwischen Noch Besser Leben und Cineding. Der erste Eindruck: eine schlichte, moderne Atmosphäre und ein großes Angebot. Trotz der Fülle sieht es sowohl aufgeräumt als auch geräumig aus.

»Alle sollen sich bei uns wohlfühlen«, sagt Jens Winter, einer der drei Inhaber, und fügt hinzu: »Wir wollen den Laden zusammen mit unseren Kunden gestalten.« Das sind keine leeren Worte, denn die Kostbar ist von Grund auf ein Gemeinschaftsprojekt: drei Freunde, eine Idee. Noch mehr Freunde, handwerklich begabt und erfinderisch bei der Namenssuche, beratschlagend beim Sortiment und bei Kontakten zu regionalen Erzeugern. Erfahrungen mit einem etwas anderen, aber doch nicht so weit entfernten Projekt kommen noch dazu: Einer der drei betreibt außerdem die »Speisekammer« – einen Spätverkauf mit Bio-Einschlag in Schleußig.

Auf den rund 120 qm Fläche findet sich alles, was das Öko-Herz begehrt: Obst und Gemüse, rund 20 Käsesorten, Pasta (von der Manufaktur Sachsengold aus Markranstädt) und Antipasti, ein ganzes Regal mit süßen wie herzhaften Aufstrichen, Snacks und eine breite Auswahl an verschieden zubereitetem Tofu. Brot, Brötchen und Kuchen kommen täglich aus der Weltewitzer Bäckerei Fischer und können individuell bestellt werden. Ebenso, mit einer Lieferzeit von zwei bis drei Tagen, frisches Geflügel, Rind- und Schweinefleisch.

Auch das Getränkeangebot ist reichhaltig: viele Teesorten, fair gehandelte Kaffees, Wasser, Säfte aus der Region, Bier (darunter Fattigauer), Wein (ab 5 €), ausgefallene Sirups und feine Liköre aus dem kleinen Plauener Betrieb Naturzauber. Das nicht-essbare Angebot umfasst neben Naturkosmetik und Reinigungsmitteln auch Zeitschriften.
Demnächst wird übrigens ein Rabattkartensystem eingeführt: Bei jedem Einkauf von mindestens 15 € Wert gibts einen Stempel, nach zehn Stempeln dann einen Gutschein für 10 €. Die Kostbar Naturkost wird ihrem Namen gerecht.

Kostbar Naturkost, Karl-Heine-Str. 77, 04229 Leipzig, Tel. 6 98 02 47, Mo-Fr 10-19, Sa 9-16 Uhr

Anzeige

Kommentieren

Dein Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.