Startseite / Sport | Stadtleben / Das nächste Level

Das nächste Level

Mit »Street Level« geht Leipzigs Nachwuchs-Breakdance-Wettbewerb in die zweite Runde

Leipzig, im Februar 2008: Zahlreiche Nachwuchs-Breakdancer aus ganz Deutschland verwandeln den Campus in der Jahnallee in eine Tanzfläche – »Street Level« feiert Premiere.

Leipzig, im Februar 2008: Zahlreiche Nachwuchs-Breakdancer aus ganz Deutschland verwandeln den Campus in der Jahnallee in eine Tanzfläche – »Street Level« feiert Premiere.

Leipzigs erster Newcomer-Breakdance-Battle versammelte Teilnehmer zwischen 8 und 18, die sich furchtlos dem Wettbewerb im Kreis stellten, ihre Trainer, Freunde und Verwandten mitbrachten und so für familiäre Atmosphäre und einen gewaltigen Andrang sorgten. Für Michael Senf, der die Veranstaltung ins Leben rief, Grund genug, Street Level in die zweite Runde zu schicken.

Am 07. März wird die Pausenhalle Süd der Sportwissenschaftlichen Fakultät nun erneut zur Wettkampf-Arena des deutschen Breakdance-Nachwuchses. Ein Konzept mit Zukunft: »Street Level wird von nun an jährlich stattfinden«, sagt Senf. »Wir wollen den jungen Nachwuchstänzern in Deutschland eine Möglichkeit geben, sich auszutauschen und erste Wettkampferfahrungen zu sammeln.«

Senf, alias »B-Boy Mitch«, fördert mit seiner Leipziger Breakdance-Crew »L.E.alive« schon seit vielen Jahren den Nachwuchs in der Tanzszene. Street Level organisiert er gemeinsam mit seinem Verein, dem Urban Souls e.V. Dieser hat sich der Förderung von Jugendkulturen verschrieben, veranstaltet beispielsweise bundesweite Skateboard-Cups, erbaut mit dem »Heizhaus« derzeit ein ambitioniertes Jugendkulturzentrum in Leipzig Grünau und gibt mit seiner »Education Group« regelmäßig Rap- und HipHop-Kurse in sächsischen Ganztagsschulen und Jugendtreffs. Ein weiterer Partner von Street Level ist »Sportakus«, die von der Sportwissenschaftlichen Fakultät herausgegebene Zeitschrift. Das Team um Dr. Christian Hartmann stellt die Räumlichkeiten in der Jahnallee zur Verfügung und sorgt für die Erfrischungen an der Bar.

Während die Teilnahme am Nachwuchs-Breakdance-Battle auf die unter 18-jährigen Tänzer beschränkt ist, wird es in diesem Jahr erstmalig auch eine altersoffene Wettkampf-Kategorie geben: Im »Stand Up – Dance Battle« treten je 2 gegen 2 Tänzer in gemischten Styles wie »Popping«, »Locking« oder »New Style« gegeneinander an. Eine Jury aus fachkundigen und erfahrenen Tänzern aus der hiesigen Szene wird über Sieg und Niederlage entscheiden.

Auch für das passende Rahmenprogramm ist gesorgt: Am Plattenteller stehen DJ Splendor, DJ Da Wiesel und DJ Frequento. Rapper Marcelemcy wird das Battle moderieren und darüber hinaus mit Beatboxer J.A.K. Beatz für gereimte Einlagen am Mikrofon sorgen.

7.3., 14.00 – 19.00 Uhr (Einlass ab 13.00 Uhr)
Pausenhalle Süd der Sportwissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig, Jahnallee 29-31 (erreichbar mit Tram Linie 3/7/8/13/15, Haltestelle Angerbrücke Straßenbahnhof)
Karten: 2 € für U18 und 3€ für Erwachsene
Anmeldung: 13.00 – 14.00 Uhr am Eingang. Vorab-Anmeldung unter streetlevel@urban-souls.de
Weitere Infos:

Anzeige

Kommentieren

Dein Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.