Startseite / Kultur / Wenn aus dem Glückskeks ein Kurzfilm wird

Wenn aus dem Glückskeks ein Kurzfilm wird

48 Stunden-Filmfestival im Cafe Cantona

Innerhalb von 48 Stunden einen Kurzfilm drehen – keine leichte Aufgabe. Wenn zudem das Thema nicht selbst gewählt werden kann, sondern aus der fernöstlichen Weisheit eines Glückskekses entspringen soll, wird die Aufgabe zur Herausforderung.

Innerhalb von 48 Stunden einen Kurzfilm drehen – keine leichte Aufgabe. Wenn zudem das Thema nicht selbst gewählt werden kann, sondern aus der fernöstlichen Weisheit eines Glückskekses entspringen soll, wird die Aufgabe zur Herausforderung.

Dieser Herausforderung können sich nun zum 4. Mal alle stellen, die 48 Stunden Zeit haben, über entsprechendes Equipment verfügen, und am Freitag (27.3.) im Cafe Cantona ihren Themen-Glückskeks brechen wollen. Spätestens am Sonntag (29.3.) müssen die kleinen Meisterwerke fertig gestellt im Cantona landen. Gegen 20.30 Uhr werden dann alle innerhalb des Wochenendes entstandenen Kurzfilme vorgestellt, von der hochkarätigen Jury bewertet und zum Schluss – hoffentlich – mit einem Preis honoriert.

Jury und Preise gehören genauso zu den diesjährigen Neuerungen wie die Moderation. Diese wird vom Musiker und Entertainer Weng Holster übernommen, der unter anderem durch seine »Weng Holster Show« (Ilses Erika und Moritzbastei) und durch Gastmoderationen bei zahlreichen Veranstaltungen stadtbekannt ist. Geplant ist außerdem eine DVD mit allen Beiträgen, die für 5 Euro erstanden werden kann.

Themenvergabe: Cafe Cantona, 27.3., 16.00 Uhr
Filmabgabe: Cafe Cantona, 29.3., 17.00 Uhr
Vorführung und Preisverleihung: 29.3., 20.30 Uhr
Die Publikumsbewertungen aus dem letzten Jahr und zwei der Filme zum ansehen gibt es

Anzeige

Kommentieren

Dein Kommentar

Keine Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.