Startseite / Sport | Stadtleben / Plattenbau

Plattenbau

Die schönsten Tischtennisplatten der Stadt

Folgende Situation kennt wohl jeder: Es ist strahlend blauer Himmel, die Sonne scheint und man fühlt sich einfach gezwungen, raus zu gehen. Aber was tun? Grillen versaut die Bikini-Figur, Joggen ist zu monoton – Spaß und Sport zusammenzubringen, scheint schwierig. Nicht so beim Tischtennis. Alles, was man hierfür braucht, ist mindestens ein Mitspieler, ein Ball, ein Schläger und eine Tischtennisplatte. Wir verraten an dieser Stelle, wo Leipzigs Platten zu finden sind.

Folgende Situation kennt wohl jeder: Es ist strahlend blauer Himmel, die Sonne scheint und man fühlt sich einfach gezwungen, raus zu gehen. Aber was tun? Grillen versaut die Bikini-Figur, Joggen ist zu monoton – Spaß und Sport zusammenzubringen, scheint schwierig. Nicht so beim Tischtennis. Alles, was man hierfür braucht, ist mindestens ein Mitspieler, ein Ball, ein Schläger und eine Tischtennisplatte.

Wir verraten an dieser Stelle, wo Leipzigs Platten zu finden sind:

– Kinder und Jugendwerkstatt, Bornaische Str. 54 (Connewitz)

– Meusdorfer-/Ecke Lippendorfer Str. (Connewitz)

– Wolfgang-Heinze-Str. (Connewitz)

– Immanuel-Kant-Schule, Scharnhorststr. 15 (Südvorstadt)

– Floßplatz (Südvorstadt)

– Spielplatz Bernhard-Göring-Str., gegenüber dem Amtsgericht (Südvorstadt)

– Clara-Park an der Pferderennbahn, Parkbühne

– Küchenholz-Park (Schleußig)

– Friedenspark (Zentrum Südost)

– Reclam-Gymnasium, Tarostr. (Zentrum Südost)

– Elsapark (Neustadt-Neuschönefeld)

– Rabet (Neustadt-Neuschönefeld)

– Gustav-Hertz-Gymnasium, Dachstr. 5 (Paunsdorf)

Wer noch andere schöne Spots kennt, und diese mit unseren Lesern teilen möchte, schickt uns eine Mail an ben@kreuzer-leipzig.de
Körperkultur

Anzeige

Kommentieren

Dein Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.