Startseite / Kultur / Filme des Aufbruchs

Filme des Aufbruchs

Eintritt frei: Die Moritzbastei eröffnet am Mittwoch, den 29. Juli, ihr Open-Air-Sommerkino mit dem großen Filmabend »Leipzig im Herbst 1989«

»Wir fragten nach, warum gerade Leipzig der Ausgangspunkt der Erneuerung wurde; wollten wissen, wie dieser Oktober verlief und welche Hoffnungen sich mit ihm verbinden. Es entstand eine Dokumentation, die sich als Teil einer neuen Geschichtsbetrachtung versteht.« Unbescheiden leitet die Stimme aus dem Off das Filmdokument »Aufbruch Leipzig – Oktober 1989« ein

»Wir fragten nach, warum gerade Leipzig der Ausgangspunkt der Erneuerung wurde; wollten wissen, wie dieser Oktober verlief und welche Hoffnungen sich mit ihm verbinden. Es entstand eine Dokumentation, die sich als Teil einer neuen Geschichtsbetrachtung versteht.« Unbescheiden leitet die Stimme aus dem Off das Filmdokument »Aufbruch Leipzig – Oktober 1989« ein.

Im einstündigen, schwarz-weißen Dokumentarfilm von Georg Kilian sprechen bekannte Zeitzeugen wie Hans-Wilhelm Ebeling, Arno Rink und Bernd-Lutz Lange über Anpassung und Mut, Enttäuschung und Hoffnungen. Spannend sind besonders Zeitzeugen wie Thomas Hendrich. Der Handwerksmeister berichtet über seinen inneren Kampf als Kampfgruppenmitglied und über die Gründe dafür, dass er trotz Alarms schließlich keine Uniform anzog.

Kabarettisten Bernd-Lutz Lange und Gunther Bönke in »Aufbruch Leipzig« – © Progress

Zwanzig Jahre nach dem Aufbruch in die neue Zeit soll auf dem Dach der Moritzbastei einen Abend lang zurück auf Anfang gespult werden. Nach einem Podiumsgespräch über die Aufbruchszeit mit den Schauspielerinnen Claudia Wenzel und Alissa Jung sowie MDR-Redakteurin Dr. Katja Wildermuth werden ein langer und zwei kurze Filme zum Mauerfall gezeigt.

Neben »Prometheus« und » Monument« ist auch Gerd Kroskes 19-Minüter »Kehraus« von 1990 dabei. Der Dokumentarfilm über Straßenfeger im Leipziger Stadtzentrum zur Messezeit machte den Auftakt einer ganzen Reihe von »Kehraus«-Filmen. Während der Arbeit sprechen die Porträtierten über die Stadt, deren Bewohner und die sich abzeichnenden politischen Veränderungen.

29.7., 20.15 Uhr, Dach der Moritzbastei; Eintritt frei
Film

Anzeige

Kommentieren

Dein Kommentar

Keine Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.