Startseite / Kultur / Mit der Dschie-Cie-Oh zurück ins Geschäft?

Mit der Dschie-Cie-Oh zurück ins Geschäft?

kreuzer online verlost 5 x 2 Freikarten für die Games Convention Online auf dem Messegelände

Den alten Mythos wollen sie beschwören. Den von der Messe, die klein anfing, die keiner mochte und die zum Star in einem knallharten Geschäft wurde: Die Games Convention (GC), Leipzigs Messe für Computerspiele. Im letzten Jahr kamen 203.000 Besucher zur damit weltgrößten Messe für Computerspiele.

Den alten Mythos wollen sie beschwören. Den von der Messe, die klein anfing, die keiner mochte und die zum Star in einem knallharten Geschäft wurde: Die Games Convention (GC), Leipzigs Messe für Computerspiele. Im letzten Jahr kamen 203.000 Besucher zur damit weltgrößten Messe für Computerspiele.

Nachdem sich die großen Konzerne der Branche für eine neue Messe in Köln entschieden haben, musste man sich in Leipzig etwas Neues ausdenken. Während die alte GC offiziell nur ausgesetzt ist, findet vom 31. Juli bis 2. August die Games Convention Online (GCO) auf dem Messegelände statt. Bei der neuen Messe geht es um Online-, Browser- und Handyspiele. Allein die Karlsruher Firma Gameforge verfügt weltweit über 70 Millionen Nutzeraccounts, etwa 15 Millionen Menschen spielen regelmäßig die Spiele des weltgrößten Anbieters von Browserspielen.

Auf 40.000 Quadratmetern werden sich Unternehmen wie Bigpoint, Gameforge, Gamigo, Astrum Online und Avalon Game Studios sowie etwa 50 weitere Entwickler, Publisher, Portale und Dienstleister präsentieren. Neben den Spielen selbst setzt man auf ein buntes Programm aus Live-Konzerten, Animé-Kino, Cosplay-Wettbewerben, Sportszone und Raum für die Präsentation von Gilden und Clans. Die Finalspiele der World Cyber Games und die Casemodding-Masters werden stattfinden. Das Gamers Camp auf der Festwiese in Leipzig wird wieder eröffnet, inklusive Shuttle-Service und kostenlosem W-LAN. Es wird einen Familienbereich und Fachsymposien geben, bei denen es auch um für Eltern interessante Themen wie Online-Spiele und Jugendschutz gehen soll.

Bei der Ausstellung »Von Pong zu Ping« werden zwei Urväter der Spieleentwicklung aufeinandertreffen: Ralph H. Baer, der Erfinder der ersten Spielkonsole, und Richard Bartle, einer der Schöpfer des ersten Multiplayer-Spiels »MUD«. Korea, das Mekka der Onlinespiele, ist Partnerland der Messe. Das Programm ist umfangreich, jetzt müssen nur noch die Menschen kommen.

Etwa 70.000 Besucher erwartet die Messegesellschaft zur ersten GCO – ähnlich viele Menschen besuchten im Jahr 2002 die allererste Spielemesse in Leipzig. Und die wurde ja bekanntermaßen zu einem Mythos.

kreuzer online verlost 5 x 2 Freikarten für die Games Convention Online (31.7- 2.8, Messegelände). Hierzu einfach eine Mail mit dem Stichwort »GCO« an ben(at)kreuzer-leipzig.de senden!
Weitere Infos zur Messe: http://www.gamesconvention.com
Spiele

Anzeige

Kommentieren

Dein Kommentar

Keine Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.