Startseite / Politik / »KEINE Stimme ohne uns!«

»KEINE Stimme ohne uns!«

Großer Protestmarsch für eine demokratische Bildungspolitik

Anlässlich der geplanten Hochschulrektoren Konferenz (HRK) am 24.11. findet in Leipzig ein Protestmarsch statt. Dazu werden mehrere tausend Studierende aus ganz Deutschland erwartet. Die Hochschulrektoren-Konferenz versteht sich als »Stimme der deutschen Hochschulen« und bestimmt maßgeblich den Ausbau der Bologna-Reform.

Anlässlich der geplanten Hochschulrektoren Konferenz (HRK) am 24.11. findet in Leipzig ein Protestmarsch statt. Dazu werden mehrere tausend Studierende aus ganz Deutschland erwartet. Die Hochschulrektoren-Konferenz versteht sich als »Stimme der deutschen Hochschulen« und bestimmt maßgeblich den Ausbau der Bologna-Reform.

Laut Leipziger StuRa stellt das Rektorentreffen einen Lobbyverein bar jeder demokratischen Legitimation dar. Die Demonstration, mit der gegen Studiengebühren, gegen Zulassungsbeschränkungen und für eine demokratische Bildungspolitik demonstriert werden soll, startet um 13 Uhr in der Goethestraße und findet sich nach einem Marsch durch die südliche Innenstadt zur Endkundgebung am Augustusplatz wieder.

Seit Montag besetzen bereits rund 100 Studierende das Rektorat der Universität Leipzig. Die vermeintlich Vertretenen protestieren: »KEINE Stimme ohne uns!«

Weitere Informationen auf http://www.kssnet.de und http://www.stura.uni-leipzig.de.
Bildung

Anzeige

Kommentieren

Dein Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.