Startseite / Kinder & Familie | Stadtleben / Improvisation im Grünen

Improvisation im Grünen

Die Jazzsängerin und Musikpädagogin Jorinde Jelen nimmt Kinder im Leutzscher Holz auf eine musikalische Radioreise mit

Im Westen von Leipzig wird es jazzig für die Kleinen. Die Sängerin Jorinde Jelen und ihre Band »Fresh Boys« werden am 13. Juni um 11 Uhr unter freiem Himmel deutsche Volkslieder, Lyrikvertonungen und Eigenkompositionen auf die Bühne bringen. Unter dem Slogan »Im Radio jazzt was los« drehen die Musiker aus Leipzig und Berlin an den Radioknöpfen herum und springen dabei mit Gitarre, Kontrabass, Schlagzeug und Saxophon durch die verschiedene Musikepochen und -stile.

Im Westen von Leipzig wird es jazzig für die Kleinen. Die Sängerin Jorinde Jelen und ihre Band »Fresh Boys« werden am 13. Juni um 11 Uhr unter freiem Himmel deutsche Volkslieder, Lyrikvertonungen und Eigenkompositionen auf die Bühne bringen. Unter dem Slogan »Im Radio jazzt was los« drehen die Musiker aus Leipzig und Berlin an den Radioknöpfen herum und springen dabei mit Gitarre, Kontrabass, Schlagzeug und Saxophon durch die verschiedene Musikepochen und -stile.

Dabei tanzen nicht nur Puppen auf dem Podium, auch die Kinder dürfen das Programm mitgestalten. Besonderer Gast der einstündigen Veranstaltung: Ein musikalischer Frosch, der das Publikum ordentlich aufmischen will. Hinter der Veranstaltung steht der Leutzscher Kunstrasen Verein, der jährlich zur Sommersaison vier Kulturveranstaltungen aus Musik und Theater in ausgewählten Leutzscher Gärten organisiert. Dabei ist jeweils ein Arrangement speziell für Kinder ausgerichtet.

Jorinde Jelen und die Fresh Boys – »Im Radio jazzt was los«, ab drei Jahren, 13. 6., 11 Uhr, Phillip-Reis-Straße 7, weitere Informationen unter http://www.kunstrasen-ev.de

Anzeige

Kommentieren

Dein Kommentar

Keine Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.