Startseite / Archiv | Magazin / Auf den Spuren der Braunkohle

Auf den Spuren der Braunkohle

Die MDV-Wandertouren 2010 – Route 6: Merseburg → Borna → Speicherbecken Witznitz → Lobstädt

Man muss von Leipzig aus nicht weit fahren, um sich inmitten schöner Natur oder vor spannenden Sehenswürdigkeiten wiederzufinden. Wer noch nicht genau weiß, wohin der Ausflug gehen soll, für den haben die Freizeitpläne des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes im praktischen Faltformat viele Anregungen parat – ganz gleich, ob man sich zu Fuß oder mit dem Fahrrad, mit Bus oder Bahn auf den Weg machen will. kreuzer online stellt ab sofort jeden Mittwoch eine neue der acht Touren aus dem MDV-Faltplan »WanderLust!« 2010 vor.

Man muss von Leipzig aus nicht weit fahren, um sich inmitten schöner Natur oder vor spannenden Sehenswürdigkeiten wiederzufinden. Wer noch nicht genau weiß, wohin der Ausflug gehen soll, für den haben die Freizeitpläne des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes im praktischen Faltformat viele Anregungen parat – ganz gleich, ob man sich zu Fuß oder mit dem Fahrrad, mit Bus oder Bahn auf den Weg machen will. kreuzer online stellt ab sofort jeden Mittwoch eine neue der acht Touren aus dem MDV-Faltplan »WanderLust!« 2010 vor.

Diese Woche geht es im einstigen Tagebaugebiet rund um Borna zum Speicher Witznitz und an den Ufern von Eula und Pleiße nach Lobstädt. Wanderer benötigen für die Tour etwa 3 Stunden, sie ist 11 Kilometer lang und überwiegend flach. Den kompletten Wegeverlauf sowie eine Tourenkarte zur Wanderung finden Sie hier als PDF-Download.

Der MDV und kreuzer online verlosen zu dieser 6. Tour eine MDV-Gruppenkarte, mit der bis zu 5 Personen entspannt zu einem Wanderausflug in die Region aufbrechen können. Um diese zu gewinnen, muss ganz einfach die Antwort auf folgende Frage an ben@kreuzer-leipzig geschickt werden:

Welche Kirche musste der Braunkohle wegen von Heuersdorf nach Borna umziehen?


Anzeige

Kommentieren

Dein Kommentar

Keine Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.