Startseite / Kultur / Freunde, Familie und die Mafia

Freunde, Familie und die Mafia

Die Filmreihe »Cinema Italia!« weilt in der Stadt

Die charmante Sozialkomödie »Generazione mille euro« ist der Eröffnungsfilm der Filmreihe »Cinema Italia!«, die alljährlich im Dezember Halt in Leipzig macht. Noch bis 8. Dezember zeigen die Passage Kinos sechs junge, engagierte und neue Autorenfilme und greifen damit das auf, was aktuell in der italienischen Gesellschaft diskutiert wird.

Unsicherer Job, Freundin weg, Stress in der WG: Der 30-jährige begabte Mathematiker Matteo sieht sich bereits am Ende. Doch dann lernt er zwei aufregende Frauen kennen: Beatrice, die als neue Mitbewohnerin einzieht, und Angelica, die die Marketingabteilung seiner Firma übernimmt. Plötzlich ist Matteo wieder obenauf und hat den Kopf voller Pläne.

Die charmante Sozialkomödie »Generazione mille euro« ist der Eröffnungsfilm der Filmreihe »Cinema Italia!«, die alljährlich im Dezember Halt in Leipzig macht. Vom 3. bis 8. Dezember zeigen die Passage Kinos sechs junge, engagierte und neue Autorenfilme und greifen damit das auf, was aktuell in der italienischen Gesellschaft diskutiert wird.

So erzählt »Mar nero« die anrührende Geschichte von der Freundschaft zweier Frauen, die sich auf eine abenteuerliche Reise begeben. »L’uomo nero« ist eine poetische Hommage an die Atmosphäre und das Lebensgefühl des italienischen Südens und zugleich eine schrullige Familiengeschichte.

Den Abschluss bildet der italienische Publikumserfolg »Questione di cuore«: Eine ergreifende Geschichte über die Freundschaft zweier Männer, die mit einem Herzinfarkt ihren Anfang findet. Die Filmreihe bietet einen spannenden Einblick in die Geschichte und Gegenwart Italiens – und zeigt Filme, die sonst nicht auf deutschen Leinwänden zu sehen wären.

3.-8.12. Passage Kinos
Programm unter: http://www.cinema-italia.net
Online

Anzeige

Kommentieren

Dein Kommentar

Keine Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.