Startseite kreuzer online / Essen und Trinken / Messen, Köche und Pokale

Messen, Köche und Pokale

Finale des 10. »Internationalen Leipziger Preises der Köche«

So sehen Sieger aus. Foto: Petra Mewes Größeres Bild

Auf der GÄSTE-Messe 2011 gewann beim höchstdotierten Kochwettbewerb des Landes das Team des Seehotels Fontane Neuruppin.

»Wir hatten seit Februar für den Wettbewerb trainiert«, erklärte Matthias Kleber, der im normalen Leben als Küchenchef im Seehotel Fontane Neuruppin arbeitet, kurz nach der Siegerehrung während der GÄSTE-Messe. Der Aufwand hat sich gelohnt, denn seine Mannschaft mit dem Namen »Hela-Castell’sche Delikatessen« setzte sich beim Finale des 10. »Internationalen Leipziger Preises der Köche« durch und erkochte sich neben dem mit 4.000 Euro gefüllten Radeberger Pokal auch den erstmals vergebenen, mit 3.000 Euro dotierten Großen Internationalen Leipziger Preis der Köche. Die insgesamt 7.000 Euro teilt er mit Jungköchin Katrin Vetter sowie Koch-Azubi Manuel Vieira da Costa. Sechs Mannschaften traten an drei Tagen jeweils im Zweierpack an, um gemeinsam ein Menü zu kochen.

Dieser Kochwettbewerb gilt als der höchstdotierte in Deutschland überhaupt. Zudem ist er einzigartig, denn ein Chef, ein Jungkoch und ein Azubi bilden jeweils ein Team, das vor aller Augen in der gläsernen Wettbewerbsküche ein selbst kreiertes Menü kocht. Exakt 18 Teams aus dem In- und Ausland hatten sich 2011 am Vorausscheid beteiligt. Eine Überraschung gab es für die Azubis der drei bestplatzierten Mannschaften: Sie fahren zu Kursen an das Culinary Institute of America.

Der Wettbewerb gehörte zu den kulinarischen Sternstunden auf den »Messen mit Raffinessen«, die Anfang September auf dem Messegelände über die Bühne gingen. Hielt er doch bei diesen Schauen, die kaum mehr überregionalen Charakter haben, die internationale Fahne hoch.

http://www.gaeste.de
http://www.vilpk.de

Anzeige