Startseite / Konzertkritik / Leipzig, you have been bombed!

Leipzig, you have been bombed!

Die Disco-Meister von WhoMadeWho überzeugen im Conne Island

Who made who, Foto: C. Meyer Größeres Bild

Die dänische Discoformation WhoMadeWho zeigte sich am Montagabend in absoluter Hochform.

Wenn einer Band der Ruf vorauseilt, sie sei »not only the rockingest dance band or danciest rock band but both the danciest dance band and the rockingest rock band«, dann sind natürlich die Erwartungen hoch. Aber es ist früh am Abend, der dänische Voract Rangleklods betritt die Bühne des Conne Island und erspielt sich mit seinem melodiösen, melodramatischen und dabei tanzbarem Elektro nach und nach die Herzen. Ein großes Talent. Da lohnt es dranzubleiben.

Jetzt jedoch verschnaufen, denn zwei Jungs, ähm, Männer in Hemd und Hochwasserhosen, weil von Hosenträgern erhöht, stimmen Bass und Gitarre, wagen schelmisch erste Blicke auf die Mädels und verschwinden wieder, um fünf Minuten später die Bühne zu entern und »Inside World«, den Hit ihres aktuellen Album »Brighter«, in den vollen Saal zu schmettern. Es folgt Hit auf Hit, eine Art Medley mit immer wieder überraschenden Wendungen und die Meute ist völlig aus dem Häuschen. Der Mythos von wegen »danciest rock etc« scheint wahr zu sein, der Groove stimmt, der Sound ist famos und die Erotik prickelt in den ersten Reihen, wenn Jeppe Kjellberg mit seinem legendären Moustache unentwegt wie ein Schelm ins Publikum zwinkert. Währenddessen malträtiert Tomas Barfod auf den Punkt genau das Schlagzeug und Bassist Tomas Hoffding erklettert das Bühnengestänge.

Die Jungs haben Spaß und keiner hier im Conne Island steht noch still, die Begeisterung zeigt sich in so manchem lauthalsen Publikums-Chor und beim Mitklatschen. Wir sind nur noch Marionetten dieser Dänendiscomaschine WhoMadeWho und als ich auch noch die letzte Ansage als »Leipzig, you have been bombed« verstehe, von der Bühne Perlwein ins Publikum geschenkt wird und das Benny Benassi-Cover von »Satisfaction « in einer ekstatischen Endlosversion stroboskopierend den Boden unter den Füssen zerreißt, weiß ich endgültig, dass alle Gerüchte stimmen. WhoMadeWho sind »not only the rockingest dance band or danciest rock band but both the danciest dance band and the rockingest rock band« – dem gibt es nichts hinzuzufügen.

Anzeige

Kommentieren

Dein Kommentar

Keine Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.