Startseite / Stadtleben / Polka auf Minzblättern

Polka auf Minzblättern

Zwei Leipziger verkaufen im Web Dinge mit Nostalgiefaktor

Größeres Bild

Sachen, die das Leben schöner machen: Beim Westpaket am Samstag materialisieren Denis Erdmann und Stefan Feicke ihren Internetladen Knalltüte.

Knalltüten sind laut oder verrückt. Beides trifft auf Denise Erdmann und Stefan Feicke nicht zu – und doch sind sie die beiden Köpfe hinter dem jungen Leipziger Webshop knall-tuete.de. Was wirklich knallt und im positiven Sinne ein wenig verrückt wirkt, sind die Aufmachung des Internetladens und sein quietschbuntes Angebot: Weiße Polka-Punkte auf mintgrünem Hintergrund und Schwarzweiß-Fotos verleihen dem Online-Auftritt einen frischen Fünfziger-Jahre-Look. In den Schubladen, die mit »Wundermittelchen«, »Hüftgold« oder »Zierwerk« bezeichnet sind, finden sich unter anderem Lippenbalsam, Seife, süße Kaugummis und Broschen.

»Wir haben das Rad bestimmt nicht neu erfunden«, sagt Denise Erdmann, »aber wir wollten uns von anderen Onlineshops optisch absetzen.« Geholfen hat ihnen dabei ein befreundetes Paar – Tobias Steinert und Ilka Richter von dataholic, die das auffällige Design kreierten. Auslöser für die virtuelle Selbstständigkeit waren häufige berufliche Aufenthalte in Stockholm. »Ich war auf der Suche nach Kindersachen für unseren Sohn«, erzählt die 38-Jährige, »und überrascht von den Farben und Motiven, die es dort gab.«

Die ausgebildete Ergotherapeutin wollte ohnehin etwas Eigenes machen, das Risiko aber klein halten. Seit Juli 2011 gibt es nun ihren Webshop, der sich auf dem Plagwitzer Flohmarkt »Westpaket« in Form eines Standes materialisiert. Im Juni dieses Jahres kommt schließlich noch ein festes Eckchen im »Wildwechsel«, dem Laden für kreative Wohnaccessoires auf der Karl-Heine-Straße, dazu. Auch mit jungen Designern, die zu ihrem Konzept passen, arbeitet Denise Erdmann zusammen und vertreibt deren Produkte.

Ansonsten bezieht sie ihre Waren unter anderem aus Skandinavien und den USA, wobei sie darauf achtet, dass nichts davon in Kinderarbeit angefertigt wird. Recycling spielt bei ihrer Auswahl eine wichtige Rolle – Geldbörsen etwa werden aus Getreidesäcken hergestellt. Die Kindermode kommt aus Schweden und ist aus Öko-Baumwolle gefertigt. Und höchstpersönlich sorgt die gebürtige Leipzigerin für eine bessere Umweltbilanz, indem sie innerhalb der zentralen Stadtteile ihre Ware versandkostenfrei selbst mit dem Fahrrad ausliefert. Ziemlich ambitioniert, so eine Knalltüte.

Am 31.3. ist die Knalltüte wieder beim Westpaket dabei (neben der Kostbar Naturkost).
> http://www.knall-tuete.de

Anzeige

Kommentieren

Dein Kommentar

Keine Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.