Startseite / Filmkritik / Königliche Affären und eine sexy Ikone

Königliche Affären und eine sexy Ikone

Monroe, Struensee und kleine Jungen mit Superkräften – ab heute auf den Leinwänden der Stadt

Größeres Bild

Verblüffende Ähnlichkeit hat Michelle Williams mit der einstigen Pin-Up-Ikone Marilyn Monroe. Mads Mikkelsen spielt überzeugend den Mediziner und Anhänger der Aufklärung Johann Friedrich Struensee. Und drei Schuljungen entdecken ihre Superkräfte und stellen damit allerlei Unsinn an.

Der Mediziner und Anhänger der Aufklärung Johann Friedrich Struensee kommt als Leibarzt des Königs an den Hof, verliebt sich in die Königin und treibt mit König Christian VII. die Regierungsgeschäfte voran. Mads Mikkelsen spielt den charismatischen Arzt, der das Beziehungs- und Machtgefüge ins Wanken bringt. Alicia Vikander überzeugt als junge Königin. Mikkel Følsgaard erhielt für seine beeindruckende Verkörperung des wahnsinnigen Königs den Silbernen Bären auf der diesjährigen Berlinale. Basierend auf einer der interessantesten Begebenheiten der europäischen Geschichte hat Regisseur Nikolaj Arcel mit »Die Königin und der Leibarzt« ein äußerst klassisch umgesetzes Historiendrama geschaffen. Gemeinsam mit Lars von Trier hat er das Drehbuch verfasst. Der eindrucksvolle Kostümfilm ist ab heute in den Passage Kinos zu sehen.

Andrew, Steve und Matt machen nachts auf einem Feld eine mysteriöse Entdeckung, das ihnen übermenschliche Kräfte verleiht. Sie werden stärker, können per Telekinese Objekte bewegen und lernen fliegen. Nutzen sie anfangs ihre Superkräfte für kindischen Schabernack, wird aus dem Spiel zunehmend ein bitterernsten Machtkampf. Drei Jungen auf dem Weg zu machtgierigen Superhelden: »Chronicle – Wozu bist Du fähig?« ist ab heute im CineStar und im Regina-Palast zu sehen.

Katherine Heigl als naive, aber hartnäckige Kopfgeldjägerin geht in High Heels auf Verbrecherjagd, um sich aus ihrer finanziellen Misere zu befreien. Was zunächst ganz unterhaltsam klingt, entpuppt sich bei »Einmal ist keinmal« als Langeweiledosis mit Nervfaktor. Der Film startet im CineStar.

Eine ganze Generation lag ihr zu Füßen. Doch hinter der Fassade Marilyn Monroe steckte eine äußerst sensible Frau voller Selbstzweifel. Colin Clark, dritter Regieassistent bei »The Prince and the Showgirl«, erzählt von seiner Zeit mit der kriselnden Monroe – und zeigt eine andere, zerbrechliche Seite der einstigen Ikone. Die US-Schauspieler Michelle Williams verkörpert überzeugend Monroe. Martin Schwickert hat Williams getroffen.

Weitere spannende Neustarts, Filme aus dem Repertoire und Besprechungen finden Sie im Aprilkreuzer und unter Termine. Viel Spaß im Kino!

Anzeige

Kommentieren

Dein Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.