Startseite / Kultur / Atomschlag auf der A4

Atomschlag auf der A4

Die durchgedrehte Roadshow »Fall Out Girl« sucht das Lofft heim

Größeres Bild

Ein radioaktives Duo sucht sein Glück und ein kleines Stückchen Ewigkeit. Das Theaterstück »Fall Out Girl« garantiert ein verstrahltes Publikum.

Weil am Ende des Menschen nicht Monument noch Idee überleben werden, sondern atomarer Müll, fangen Fall-Out-Girl und Bartleby schon jetzt mit der Atomisierung an. Welche Lust will schon Ewigkeit, wenn der Sound der Geigerzähler alles überschattet. So ziehen die beiden – Bartleby wäre lieber wie Tannhäuser auf seinem Berg geblieben – durchs Thüringer Land auf der Suche nach einem geeigneten Endlager. Im Kyffhäuser machen sie das Gorleben des Grünen Herzens aus, Donald Duck erscheint und bietet seine tatkräftige Hilfe an und auch Spiderman ist plötzlich mit von der Partie.

Als komplett irre beschreiben alle Kritiken das Mosaik aus Videos, Songs, Bewegungs- und Sprechtheater. Die schräge Performance spielt mit Superhelden-Klischees, Kugel- und Endlagern und streut galant Gesellschaftskritik ein. Ständchen im Schwarzen Regen gefällig? Spaltpilzragout? Heiße Nummer der Theatergruppe Mass & Fieber Ost und Theaterscheune Teutleben, denn strahlend wird die Zukunft sein, wie der Trailer überzeugend zeigt.

»Fall Out Girl«, 22./23.3., 20 Uhr, Lofft

Anzeige

Kommentieren

Dein Kommentar

Keine Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.