Startseite / kreuzer plus / Nicht mehr ob, nur noch wie

Nicht mehr ob, nur noch wie

Die Cinémathèque will ihr neues Filmkunsthaus nun auf der Feinkost

Größeres Bild

Die Pläne waren fertig, die Finanzierung abgesichert, doch ein Filmkunsthaus in der ehemaligen Skala an der Gottschedstraße sollte trotzdem nicht entstehen: »Die Stadt Leipzig musste ein neues Verkehrswertgutachten fertigen. Der dabei ermittelte höhere Kaufpreis hat unsere damalige Finanzierung gesprengt und die Terminvorgabe war zu eng, um neue Möglichkeiten zu finden«, fasst Sven Wörner, Vorstandsvorsitzender der Cinémathèque Leipzig, den nun verlorenen Kampf um die Skala als Filmkunsthaus zusammen (s. z. B. kreuzer 04/ 2017). Lange hatten sie nach einer neuen Bleibe gesucht, ist man in der Nato doch nur eingemietet und in den Handlungsmöglichkeiten äußerst eingeschränkt. Nach der Enttäuschung mit der Skala ging die Suche nach einem neuen Standort von vorne los. Jetzt ist die Skala verkauft, doch auch von der Cinémathèque gibt es wieder Neuigkeiten: »Wir prüfen einen neuen Standort.«

»Die Finanzierung für die Skala war wasserfest. Die Finanzierung für einen neuen Ort hat schon wieder ganz andere Bedingungen, wir müssen ganz andere Platzebenen berücksichtigen, wir müssen unsere Finanzierungswege neu denken. Aber das fügt sich jetzt zu einem Bild. Aktuell sondieren wir in der Feinkost. Wir interessieren uns im linken Flügel für die Kellergewölbe und die erste Etage, und das ist durchaus auch für die Stadt und das SMWK 
und durchaus auch für unsere Bank vorstellbar…

Wie funktioniert kreuzer plus mit Laterpay?

Bei kreuzer plus veröffentlichen wir in der Regel Beiträge aus der Printausgabe des kreuzer, die ansonsten nur Käufern oder Abonnenten des Heftes zugänglich sind. Wir haben uns für das Bezahlsystem Laterpay entschieden, mit dem man auch bei anderen Online-Medien bezahlen kann. Das Prinzip: Bis zu einem Betrag von 5 Euro lesen Sie völlig kostenlos. Hier erfahren Sie mehr. Tipp der Redaktion: Hier klicken und ein Abo des gedruckten kreuzer abschließen. Der bietet nämlich noch mehr Texte, liest sich besser – und ist laut taz das »beste Stadtmagazin Deutschlands«.

»Die Finanzierung für die Skala war wasserfest. Die Finanzierung für einen neuen Ort hat schon wieder ganz andere Bedingungen, wir müssen ganz andere Platzebenen berücksichtigen, wir müssen unsere Finanzierungswege neu denken. Aber das fügt sich jetzt zu einem Bild. Aktuell sondieren wir in der Feinkost. Wir interessieren uns im linken Flügel für die Kellergewölbe und die erste Etage, und das ist durchaus auch für die Stadt und das SMWK 
und durchaus auch für unsere Bank vorstellbar. Wi…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen

Diesen Artikel
Nicht mehr ob, nur noch wie
0,39
EUR
Powered by

Dieser Text stammt aus dem kreuzer, Heft 11/2017. Um ein kreuzer-Abo abzuschließen, klicken Sie bitte hier: https://kreuzer-leipzig.de/abo

Anzeige

Kommentieren

Dein Kommentar

Keine Kommentare