Startseite / kreuzer plus | Theaterkritik / Hin- und herreißend

Hin- und herreißend

Die Oper Halle ist wieder eine Reise wert. Statt um Auslastung geht es um Auseinandersetzung. Jüngstes Beispiel: »Aida«

Größeres Bild

Auf dem Nachhauseweg dachte ich: Okay, da zeigt Regisseur Michael von zur Mühlen also eine »Aida«, die sich auf der Metaebene verliert. Denn es geht ihm um die ganz große Sache. Gar nicht so sehr ums Stück; mehr um Werktreue und die Freiheit des Gesamtkunstwerks; aber auch um die Frage, warum wir Oper überhaupt noch brauchen.

Dazu werden dann Autoren wie T. W. Adorno und Heiner Müller, aber auch Frankreichs Präsident Macron und Carolin Emcke, die Friedenspreisträgerin des Deutschen Buchhandels, in Videoeinspielern herbeizitiert. Nicht nur viele Köche, auch viele Metaebenen können den Brei verderben, wenn die Zutaten eines ganzen Spielzeitmenüs in einer Inszenierung verrührt werden…

Wie funktioniert kreuzer plus mit Laterpay?

Bei kreuzer plus veröffentlichen wir in der Regel Beiträge aus der Printausgabe des kreuzer, die ansonsten nur Käufern oder Abonnenten des Heftes zugänglich sind. Wir haben uns für das Bezahlsystem Laterpay entschieden, mit dem man auch bei anderen Online-Medien bezahlen kann. Das Prinzip: Bis zu einem Betrag von 5 Euro lesen Sie völlig kostenlos.Hier erfahren Sie mehr. Tipp der Redaktion: Hier klicken und ein Abo des gedruckten kreuzer abschließen. Der bietet nämlich noch mehr Texte, liest sich besser – und ist laut taz das »beste Stadtmagazin Deutschlands«.


Dazu werden dann Autoren wie T. W. Adorno und Heiner Müller, aber auch Frankreichs Präsident Macron und Carolin Emcke, die Friedenspreisträgerin des Deutschen Buchhandels, in Videoeinspielern herbeizitiert. Nicht nur viele Köche, auch viele Metaebenen können den Brei verderben, wenn die Zutaten eines ganzen Spielzeitmenüs in einer Inszenierung verrührt werden.
Opernintendant Florian Lutz ist gerade auf einem guten Weg. Bringt Schwung in die Bude. Heimst Preise ein. Schafft es mit Fokus auf dem Inhalt, junges Publikum zu interessieren. Und setzt mit Uraufführungen Akzente. So ein Theater zieht dann auch wieder Regisseure und Autoren an, die sich hier zu Hause fü…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen

Diesen Artikel
Hin- und herreißend
0,39
EUR
Powered by

▶ »Aida«: 4.3., 16 Uhr, 24.3., 19.30 Uhr, Oper Halle

Dieser Text stammt aus dem kreuzer, Heft 03/2018. Um ein kreuzer-Abo abzuschließen, klicken Sie bitte hier: https://kreuzer-leipzig.de/abo

Anzeige

Kommentieren

Dein Kommentar