Startseite / Sport / Party für den Roten Stern

Party für den Roten Stern

Bei dem Sportverein geht es gut voran

Größeres Bild

Vor fast einem Jahr erhielt der Rote Stern Leipzig (RSL) den Nutzungsvertrag für die Sportanlage in der Connewitzer Teichstraße. Die Mitgliederzahl wächst. Nicht einmal zwanzig Jahre nach seiner Gründung 1999 vermeldet er über 1.200 Mitglieder. Hilfe wird aber immer gern entgegengenommen. Eine charmante Variante ist eine Party für den Roten Stern, zu der am Freitagabend in den Felsenkeller geladen wird.

Die Sportanlage in der Teichstraße hat sich in den letzten elf Monaten schon formidabel verändert. Einige der nach und nach ans Licht gelangten Altlasten konnten bereits entsorgt werden. Auflagen der Stadt wurden abgearbeitet. Sportbürgermeister Heiko Rosenthal schaute bei seiner Jahrespressekonferenz im Januar auf kreuzer-Anfrage zum Pachtvertrag für die Teichstraße sehr optimistisch in die Zukunft. Anvisiert ist Ende Juni.

Bereits jetzt stecken über 2.000 ehrenamtliche Arbeitsstunden in der Anlage. Schritt für Schritt fanden Sicherungsmaßnahmen und Reanimationen von ehemaligen Sportplätzen auf dem weiten Rund an der B2 statt. Die historische Turnhalle, die einst der Allgemeine Turnverein Connewitz um 1900 errichtete, wird heute an sieben Tagen genutzt – sei es für Badminton, Tischtennis oder für die Trainingseinheiten vom Roller Derby. Zuvor musste die Halle in einen Zustand versetzt werden, der die sportlichen Aktivitäten garantierte, denn wer die Halle vor einem Dreivierteljahr betrat, begab sich auf eine Zeitreise.

Nicht nur hier, sondern auf dem gesamten Gelände wurden die Hinterlassenschaften des SV Azubi, der vormals das Areal gepachtet hatte und aufgrund des Nichtinstandhaltens vom Sportamt vor die Tür gesetzt wurde, zuerst einmal protokolliert. Der Verein erstellte zudem eine Prioritätenliste. Geplant sind zwei Fußballgroßfelder, Tennisanlage, Laufbahn und Sprunggrube, um auch Schulsport zu gewährleisten. Der Förderantrag für das erste Großfeld wird in diesem Jahr noch gestellt, so dass perspektivisch Fußball-Pflichtspiele im Herzen von Connewitz ausgetragen werden können.

Am Freitagabend wird erst einmal Geld erfeiert. Die fünfte Benefizveranstaltung findet im Felsenkeller statt. Hier am Turm hing vor einem Jahr noch das Banner »Roter Stern in die Teichstraße«. So schließt sich der Kreis.

Mehr zum Thema RSL in der Teichstraße:
http://www.kreuzer-leipzig.de/2017/05/19/kiezclub-wieder-im-kiez/

RSL Benefiz Party #5 mit Die Tornados, The Sonic Boom Foundation, S.U.F.F., wonach wir suchen, Moonecho, Sympathy for The Devil, Kurt Reith DJ Team: Freitag, 23.3., 19 Uhr im Felsenkeller

http://www.rotersternleipzig.de

Anzeige

Kommentieren

Dein Kommentar

Keine Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.