Startseite / kreuzer plus | Stadtleben / Sonstige Vorgänge

Sonstige Vorgänge

Wie oft es rund um die Eisenbahnstraße brennt – und was die Behörden dazu sagen

Größeres Bild

Während in der Waffenverbotszone eifrig kontrolliert wird, findet eine Brandserie im
 Leipziger Osten wenig Beachtung. Anwohner fühlen sich mit der Gefahr alleingelassen.

Wer hat Angst auf der Eisenbahnstraße? Und vor wem? Diesen Fragen ging der kreuzer im letzten Heft nach. »Ich selbst wohne auf der Eisenbahnstraße und habe Angst. Aber nicht vor Ausländern, Drogen oder Waffen … Sondern, dass plötzlich nachts mein Haus in Flammen steht«, schrieb daraufhin ein Leser und bat darum, sich des Themas anzunehmen. Bald zeichnete sich ab, dass seine Sorge nicht unbegründet ist.

Einsatzprotokolle der Leipziger Feuerwehr, die der kreuzer einsehen konnte, zeigen: Seit Januar 2017 rückte die Feuerwehr 25 Mal mit mindestens zwei Löschzügen in den Bereich Eisenbahnstraße aus, um Brände zu löschen, die in Treppenhäusern und Kellern von Wohnhäusern oder in leer stehenden Gebäuden entfacht wurden und nicht auf technische Defekte oder Fahrlässigkeit zurückgeführt werden konnten.

AIKO KEMPEN

Kommentieren

Dein Kommentar

Keine Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.