Startseite / Film | kreuzer plus / Unangepasst

Unangepasst

Größeres Bild

Norah Fingscheidt erzählt in »Systemsprenger« die Geschichte der neunjährigen Benni und ihrem Weg durch die Institutionen – Pflegefamilien, Wohngruppen, Sonderschulen. Mittlerweile wird sie nur noch weitergereicht. Produziert wurde der Film von der Leipzigerin Frauke Kolbmüller. Ab dem 19. September ist der Film in den Passage Kinos zu sehen.

Benni ist von einer brutalen Direktheit. Die Neunjährige lässt sich nichts sagen und wenn eine der Mitschülerinnen sich im Unterricht über sie lustig macht, fängt sie sich eine blutige Nase. Mit ihren neun Jahren hat Benni schon viele Stationen hinter sich: Pflegefamilien, Wohngruppen, Sonderschulen – mittlerweile wird sie nur noch weitergereicht. Denn Benni gilt als besonders schwerer Fall. Immer wieder eckt sie an, gilt als »schwer vermittelbar«. Dabei sehnt sie sich doch eigentlich nur nach der Fürsorge ihrer Mutter. Doch die ist überfordert und hat Benni zurückgelassen. Für das Mädchen beginnt ein schmerzhafter Abnabelungsprozess.

Die Gesellschaft erwartet von uns, dass wir uns anpassen. Das wird Kindern bereits früh vermittelt. Doch was ist, wenn eine aus der Reihe tanzt und sich partout nicht in dieses System fügen will, sich mit Händen und Füßen dagegen wehrt, kratzt, beißt und schreit? Mit »Systemsprenger« gelang Nora Fingscheidt ein bemerkenswertes Kinodebüt mit einer überragenden jungen Hau…

> »Systemsprenger«: ab 19.9., Passage Kinos, am 23.9. mit Produzentin Frauke Kolbmüller

Kommentieren

Dein Kommentar

Keine Kommentare