Startseite / kreuzer plus | Politik / »Vom Aufschwung in Leipzig profitieren nicht alle«

»Vom Aufschwung in Leipzig profitieren nicht alle«

Mit dem Mietendeckel und einem stärkeren ÖPNV will Linke-Kandidatin Franziska Riekewald punkten

Größeres Bild

Kurz vor dem Gespräch mit Franziska Riekewald hat sie auf der Stuttgarter Allee noch Wahlbroschüren verteilt. Bei den älteren Semestern kommt das gut an.

kreuzer: Warum sollten gerade Sie OBM werden?
Franziska Riekewald: Leipzig ist jetzt über tausend Jahre alt und es wird langsam Zeit, dass eine ostdeutsche Frau endlich das Zepter in die Hand nimmt. Natürlich stehe ich für Werte, für die die Linke auch steht. Was mich auszeichnet, ist, dass ich gelernte Betriebswirtin bin und eine Lehre als Kauffrau im Außenhandel gemacht habe und nun seit einer Weile in der Lokalpolitik unterwegs bin. Das ist jetzt meine zweite Legislaturperiode, ich war vorher schon in Halle Stadträtin. Es ist ganz wichtig, dass endlich der Fokus auf das gelegt wird, was wichtig ist: auf die gesamte Bevölkerung. Von dem Aufschwung in Leipzig profitieren eben nicht alle, und es gibt immer noch zwanzig 
Prozent Kinderarmut in Leipzig. Das muss sich ändern. Es müssen alle Gesellschaftsschichten wieder in den Fokus der Politik rücken. Das ist in den letzten Jahren zu kurz gekommen.

kreuzer: Was würden Sie konkret anders machen als Burkhard Jung?
Riekewald: Ich würde den Stadtrat noch ernster nehmen. Es ist wichtig, dass man ihn einbindet, da man als Oberbürgermeisterin tatsächlich die Mehrheiten im Stadtrat braucht. Ich würde den Fokus mehr auf alle Stadtteile legen und nicht nur auf die Innenstadt. Die ist ein bisschen das Lieblingskind des Herrn Jung, habe ich das Gefühl. Natürlich müssen wir die Verkehrswende nach vorne treiben und dafür sorgen, dass der Umweltverbund, also Fußverkehr, Radverkehr und ÖPNV, gestärkt wird. Dass die Leute Spaß daran haben, vom Auto weg auf den Umweltverbund umzusteigen. Das sind die Themen, die in den letzten Jahren nicht im Fokus von Jung waren.

kreuzer: Sie haben es gerade schon angesprochen. Wie sieht Ihr Mobilitätskonzept aus?
Riekewald: Wir müssen den Umweltverbund stärken und vor allem dafür sorgen, dass auch die Finanzierung stimmt. Das ist in den letzten Jahren viel zu kurz gekommen. Wir hatten bei…

Kommentieren

Dein Kommentar

Keine Kommentare