Startseite / Stadtleben / Das fliegende Trampolin

Das fliegende Trampolin

Die Polizeimeldungen der Woche – gezeichnet von Ferien-Praktikant Arved (10)

Größeres Bild

Ferienzeit, schönste Zeit! Außer, man muss beim kreuzer ein Ferienpraktikum machen. Praktikant Arved S. (10) vertrieb sich die Zeit einfach damit, Polizeimeldungen nachzuzeichnen. Hier gibts die Ergebnisse.

 

1. Sprengung einer Fliegerbombe im Tagebau Vereinigtes Schleenhain

Ort:      Groitzsch (Pödelwitz), Tagebau Vereinigtes Schleenhain
Zeit:     08.02.2020; gegen 12:30 Uhr bis 09.02.2020; gegen 12:08 Uhr

Am Samstagmittag gegen 12:30 Uhr fanden Mitarbeiter im Tagebau Vereinigtes Schleenhain eine Fliegerbombe. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst (KMBD) der Polizei Sachsen kam zum Ort und untersuchte den gefundenen Gegenstand. Es handelte sich hierbei um eine 125 Kilogramm-Fliegerbombe englischer Bauart aus dem zweiten Weltkrieg. Eine Entschärfung war nicht möglich – die Bombe musste gesprengt werden. Aufgrund der eintretenden Dunkelheit entschieden die Mitarbeiter des KMBD die Sprengung auf den Sonntagvormittag zu vertagen. Alle notwendigen Vorbereitungen wurden noch am Samstagnachmittag getroffen. Die Fliegerbombe musste mit Erde und Wassertanks bedeckt werden. Der Sperrkreis hatte einen Radius von 800 Metern, der komplett im Tagebaugelände lag. Anwohner und Verkehrswege waren von der Sperrung nicht betroffen.

Am Sonntag erfolgte um 12:08 Uhr die Sprengung. Es kam hierbei zu keinen Zwischenfällen.

 

2. Fliegendes Trampolin verursacht Sachschaden                   

Ort:      Trebsen/Mulde (Seelingstädt), Trebsener Straße
Zeit:     09.02.2020, gegen 21:00 Uhr

In Seelingstädt hatte der Sturm, der am Sonntag wütete ein Trampolin erfasst. Dieses flog durch die Luft auf die Trebsener Straße. Dort kollidierte es mit einem fahrenden Ford Mondeo. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.

 

3. Feuerwehr musste ausrücken                                                                                

Ort:      Leipzig (Connewitz), Bornaische Straße/Stockartstraße
Zeit:     11.02.2020, gegen 02:50 Uhr

Heute Nacht stellten Polizeibeamte während ihrer Streifentätigkeit brennende Mülltonnen fest und riefen die Feuerwehr. Die Polizisten versuchten bereits, mit einem Handfeuerlöscher die Flammen zu löschen. Das Feuer drohte sich auf einen unmittelbar in der Nähe stehenden Pkw auszuweiten. Dies konnte verhindert werden. Der Halter wurde in Kenntnis gesetzt und stellte außer Asche auf seinem Auto keinerlei Beschädigungen fest. Die Kameraden der Feuerwache Süd löschten die zwei brennenden gelben Tonnen, welche vollständig zerstört wurden. Polizeibeamte ermitteln wegen Sachbeschädigung.

 

4. Geldkassette gestohlen                                                    

Ort:      Leipzig (Zentrum), Hainstraße
Zeit:     05.02.2020, gegen 19:00 Uhr bis 06.02.2020, gegen 03:30 Uhr

Über Nacht drang ein Unbekannter in eine Bäckerei-Filiale ein und begab sich wahrscheinlich zielgerichtet zu einem Safe, welchen er auf noch nicht bekannte Art und Weise öffnete. Daraus stahl er eine Geldkassette mit den Tageseinnahmen in Höhe einer niedrigen vierstelligen Summe. Ein Mitarbeiter hatte den Einbruch festgestellt und die Polizei in Kenntnis gesetzt. Kripobeamte haben die Ermittlungen wegen des besonders schweren Diebstahls aufgenommen.

 

 

5. Bürger stoppten Betrunkenen nach Unfallflucht                     

Ort:      Leipzig (Lausen-Grünau), Gerhard-Ellrodt-Straße
Zeit:     06.02.2020, gegen 21:20 Uhr

Am Donnerstabend ereignete sich in Lausen-Grünau ein Verkehrsunfall, bei dem ein 44-jähriger Pkw-Fahrer (deutsch) beim Ausfahren aus einem Kreisverkehr ein Verkehrszeichen beschädigte. Der Mann stieg aus, schaute sich die Beschädigungen an seinem Fahrzeug an und fuhr im Anschluss weiter. Zeugen, welche den Unfall beobachtet hatten, fuhren dem Auto hinterher und stoppten den Fahrer. Die hinzukommenden Polizeibeamten nahmen während der Verkehrsunfallaufnahme deutlichen Alkoholgeruch beim Fahrzeugführer wahr. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,84 Promille. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Gegen ihn wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort ermittelt. Die Höhe des Sachschadens konnte noch nicht ermittelt werden.

 

6. Sturmtief »Sabine« beschädigt PKW

Ort:      Leipzig (Grünau), Offenburger Straße
Zeit:     10.02.2020, gegen 17:30 Uhr

Durch das Sturmtief »Sabine« wurde am Montag ein mobiles Verkehrsschild in Leipzig Grünau umgestoßen. Dieses fiel auf einen ordnungsgemäß abgestellten Kia Rio und verursachte einen noch nicht bezifferten Sachschaden am PKW.

 

7. Einbruch in Hausmeisterbüro                               

Ort:      Leipzig (Zentrum-Nord), Gerberstraße
Zeit:     07.02.2020, 12:20 Uhr bis 10.02.2020, 06:45 Uhr

Am Wochenende drangen unbekannte Täter in ein Hausmeisterbüro im Zentrum-Nord ein. Nach dem Zutritt wurden mehrere Schränke und Schubladen geöffnet und durchwühlt. Aus den Schränken wurden zwei Werkzeugmaschinen und mehrere Schlüssel entwendet. Zudem wurde ein Wandtresor der Größe 30 cm x 20 cm aufgebrochen und daraus ein Tablet mit Zubehör sowie zwei Parkkarten entwendet. Die Höhe des entstandenen Stehl- und Sachschadens kann derzeit noch nicht genau beziffert werden. Es wird wegen besonders schweren Diebstahls ermittelt.

Alle Meldungstexte: Polizei Leipzig

Kommentieren

Dein Kommentar

Keine Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.