Startseite / Stadtleben / »Konsequent und präventiv«

»Konsequent und präventiv«

Wegen Coronavirus: Leipziger Buchmesse fällt aus

Größeres Bild

Die Leipziger Buchmesse wird in diesem Jahr nicht stattfinden. Einen Tag vor der kurzfristigen Absage wurde die erste Infektion mit Coronavirus in Sachsen bestätigt

Die Leipziger Buchmesse wird in diesem Jahr nicht stattfinden. Die Messeleitung bestätigte am Dienstagmittag einen entsprechenden Bericht der Leipziger Volkszeitung. Grund für die kurzfristige Absage rund anderthalb Wochen vor dem geplanten Messestart ist der Coronavirus. Am Montag wurde die erste Person in Sachsen positiv auf eine Coronavirus-Infektion getestet.

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer äußerte sich bereits auf Twitter zu der Absage der Leipziger Buchmesse: Ziel sei es, die sächsische Bevölkerung zu schützen und eine Ausbreitung des Coronavirus so weit wie möglich einzudämmen und zu bekämpfen.

Ein längeres Statement der Messeleitung gibt es derzeit nicht. »Weitere Informationen folgen zeitnah!« heißt es von dort. Unklar ist derzeit noch, ob auch das Lesefestival Leipzig liest von der Absage betroffen ist.

Update: Inzwischen gab die Messe bekannt, dass auch das Literaturfestival »Leipzig liest« und die Manga-Comic-Con ausfallen.

Kommentieren

Dein Kommentar

Keine Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.