Startseite / Kultur / Couscous und Orangenblütenwasser

Couscous und Orangenblütenwasser

Das Habibi Funk 2 in der Südvorstadt öffnet die Tür in die marokkanische Küche

Größeres Bild

Auch als Take-away-Variante appetitlich angerichtet: die Gerichte beim zweiten Ableger des marokkanischen Cafés Habibi Funk. Von Vegan Bowl mit Salaten und hausgemachtem Hummus bis zum Dessert mit karamellisierten Pistazien ist alles dabei. Ein Text aus der aktuellen Ausgabe des kreuzer 03/20.

Im vergangenen Oktober starteten Karoline Roscher-Lagzouli und Hassan Lagzouli auf der Karl-Liebknecht-Straße das Habibi Funk 2, einen Ableger ihres marokkanischen Cafés und Restaurants Habibi Funk aus dem Leipziger Westen.

Da zurzeit nur Take-away oder Lieferung möglich ist, bestellen wir telefonisch vor: die Vegan Bowl mit geschmorter Aubergine, Mandeln, Avocado, Kichererbsen, Couscous und Sojajoghurt, den Feinkostteller mit Hirtenkäse, getrockneten Tomaten, Oliven und Fladenbrotchips und das Meloui Merguez, ein marokkanisches Pfannenbrot, das mit Lamm- und Rinderwürstchen gefüllt ist. Die drei Gerichte werden mit Salat und verschiedenen Dips, darunter der hausgemachte Hummus, gereicht und bewegen sich preislich zwischen 8,60 und 9,90 Euro. Zur Auswahl stehen außerdem verschiedene Sandwiches. Unsere Bestellung ist bereits fertig, als wir kurz danach den kleinen und stilvoll eingerichteten Laden erreichen und von einer sehr sympathischen und gastfreundlichen Mitarbeiterinbegrüßt werden. Zu unseren herzhaften Speisen bestellen wir vor Ort noch spontan das Habibi-Funk-Dessert mit Orangenblütenwasser und karamellisierten Pistazien und treten voller Vorfreude den Heimweg an.

Auch als Take-away-Variante ist alles äußerst appetitlich angerichtet und die Zutaten sind so knackig und frisch wie das Winterwetter beim Test im frostigen Februar. Mit den typischen Gewürzen und Kräutern, die die marokkanische Küche nach unserer Erfahrung ausmachen, hätte man allerdings gerne etwas mutiger sein dürfen, insbesondere bei der Zubereitung des veganen und vegetarischen Gerichts. Das Dessert liefert uns zum Schluss dann jene Raffinesse, die wir uns gewünscht hatten, und öffnet uns die Tür in die Welt der Küche Marokkos, statt uns nur durch das Schlüsselloch gucken zu lassen.

■ Habibi Funk 2, Karl-Liebknecht-Str. 114, 04275 Leipzig, Tel. 25 69 28 70, tägl. 8-22 Uhr, Facebook: Café Habibi Funk 2, Hauptgerichte ca. 7-10,90 €

Kommentieren

Dein Kommentar

Keine Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.