Startseite / Kultur / Weinreise

Weinreise

Am Tag des offenen Weines darf in Leipzig probiert werden

Größeres Bild

Am Tag des offenen Weins lassen sich in sieben Leipziger Weinläden verschiedene Tropfen probieren. Der kreuzer hat schon mal reingeschnuppert.

Man glaubt ja gar nicht, wie unterschiedlich Weinhandlungen sein können. Das Nestor im Polylogue in der Merseburger Straße in Lindenau zum Beispiel: Die Buchhandlung ist auf Literatur in Originalsprache spezialisiert – Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch. Im dazugehörigen Lesecafé lässt sich im Angebot stöbern und dabei eine Tasse Kaffee oder Tee trinken. Oder eben ein Glas Wein. Nach dem Prinzip »Shop in the Shop« ist Homer Berndl mit seinen Weinen in einen der Räume eingezogen. Nestor-Weine ist in der Region der einzige Weinladen mit einer Spezialisierung auf Burgund-Weine. Für die Weinentdeckung führt die Figur des Inspektor Pinot mit einem kleinen Quiz durch Grau-, Früh- und Spätburgunder – Quiz heißt: Es gibt etwas zu gewinnen. Berndl weiß einiges über die drei Weine zu erzählen, die er ausgewählt hat, ebenso über die Weingüter, die sich in Sachsen, in Franken und an der Ahr (ja, Flutwein!) befinden: Von R wie Restsüße bis B wie Barrique führt er kurzweilig und kenntnisreich durch die Burgunderwelt.

Im Edelrausch in Schleußig dominieren nicht Bücher, sondern Flaschen. Es bleibt burgundig, jedenfalls für die, die mögen. Das Edelrausch hat zwei sogenannte Flights vorbereitet – so heißt die Gruppe Weine, die zum Zwecke einer Verkostung zusammengestellt wird. Einer der Flights konzentriert sich auf die Pfalz und stellt Riesling, Petit Rosé und Black Print vor, beim anderen, der westöstlichen Weinprobe, kommen Grauburgunder aus den Weingebieten Sachsen, Saale-Unstrut und Baden ins Glas. Die Weinkönner um die Ecke haben ebenfalls zwei Flights. Einer von ihnen stellt Piwis vor, pilzwiderständige Rebsorten.

In der Weinbar Châteaux 9 bleibt die Auswahl westlich oder, genauer gesagt, südlich: Drei Rieslinge von bekannten Weingütern an Mosel, nahe und aus der Pfalz konkurrieren in puncto Präsenz, Körper, Säure und vielleicht auch Tauglichkeit für den Nachmittag. Geier Vino Vino in Altlindenau konzentriert sich auf fränkische Sommerweine und reicht dazu Fingerfood – fränkisches natürlich. Persönlich wirds in Zentrum-Süd und in der Innenstadt: Der Wine Garden in der Grünewaldstraße stellt Tropfen des Hauswinzers Stübinger aus der Pfalz, Vom Fass in Speck’s Hof solche von Böhme & Töchter aus der Saale-Unstrut-Region vor.

Insgesamt laden sieben Weinhandlungen bzw. -bars zwischen Altlindenau, Zentrum-Ost und Zentrum-Süd dazu ein, ausgewählte deutsche Weine zu entdecken. Den Tag des offenen Weins veranstaltet das Deutsche Weininstitut in neun Großstädten der Bundesrepublik.

> Tag des offenen Weins Leipzig, 25.9., 14–18 Uhr, http://www.weinentdecker-werden.de, pro Station drei Verkostungsweine für 5 Euro
> Stationen: Nestor Weine & Likör, Chateau 9, Vom Fass, Wine Garden, Geier Vino Vino, Weinkönner, Edelrausch
> http://www.deutscheweine.de

Kommentieren

Dein Kommentar

Keine Kommentare