DOK LEIPZIG 28. OKTOBER – 3. NOVEMBER 2019
62. INTERNATIONALES LEIPZIGER FESTIVAL FÜR DOKUMENTAR- UND ANIMATIONSFILM

Barrieren einreißen

App Greta flüstert bei 17 Filmen- Barrierefreiheit auf dem DOK

Auch in diesem Jahr ist das DOK bemüht, Barrieren abzubauen und möglichst vielen Menschen den Zugang und die Teilnahme zu ermöglichen. Viele Kinosäle sind stufenfrei oder über Fahrstühle auch mit dem Rollstuhl zu erreichen.
Auch bieten die Veranstalter deutsche Untertitel für Menschen mit eingeschränkter Hörfähigkeit an, sowie deutsche Audiodeskriptionen über die kostenlose App GRETA. Die App synchronisiert sich mit dem Film und flüstert Menschen mit Sehbehinderung eine Audiodeskription ins Ohr. Greta kann auch Untertitel spielen, aber diese werden dies Jahr bereits direkt auf die Leinwand gespielt.
Es wird empfohlen sich die App vor dem Kinobesuch zu installieren. Im Cinestar und im Passagekino stehen Leihgeräte für alle ohne eigenes Smartphone zur Verfügung, in den anderen Spielstätten muss die Technik selbst mitgebracht werden. Insgesamt wurde das barrierefreie Angebot in diesem Jahr auf 42 Filme erweitert, darunter 17 Audiodeskriptionen, und 38 Untertitelungen.

Alle Infos zur Barrierefreiheit auf dem Dok findet sich hier.

Eine Auflistung aller Filme mit Audiodeskription findet sich hier.

Kommentarmöglichkeit ist beendet.

Basiert auf dem WordPress-Theme
Esquire von Matthew Buchanan