DOK LEIPZIG 28. OKTOBER – 3. NOVEMBER 2019
62. INTERNATIONALES LEIPZIGER FESTIVAL FÜR DOKUMENTAR- UND ANIMATIONSFILM

Hightech am Berg

Das Leben mit der Natur ist kein Hippietraum, sondern eine ständige Herausforderung. Das wird beim Kinoerlebnis »Sicherheit123« deutlich.

Eine Schlammlawine schießt durch ein Alpendorf. Ihre Wucht würde Autos und Häuser mitreißen, doch ein betonierter Kanal lenkt den Weg der Matschmassen. Das ist auf dem Film zu sehen, den sich eine Gruppe von Workshopteilnehmern auf einer Leinwand ansieht. Die Runde zeigt sich zufrieden: Die Konstruktion hat offenbar funktioniert, die gefährliche Verbindung von Wasser und Erde hat keine größeren Schäden angerichtet.

Die Alpen sind wunderschön. Und lebensgefährlich, für Besucher genau wie für Bewohner. Gutweniger und Florian Kofler nehmen ihre Zuschauer in »Sicherheit123« mit auf eine Reise durch die Alpenländer Schweiz, Österreich, Italien, Deutschland und Slowenigen. In Europas größtem Hochgebirge versuchen die Menschen, Naturgewalten mit Hightech und Rettungsmannschaften zu begegnen. Winterliche Bergrücken sind von Lawinenzäunen überzogen. Drahtgeflechte sollen Felsstürze bändigen. Nur durch präzise Wissenschaft und schwere Arbeit wird Tourismus im Gebirge möglich, können Großstädte zwischen Bergen wachsen.

Die Einstellungen sind lang und geduldig, die Bilder stehen ohne Off-Kommentare für sich. Da wird eine schwere Felskugel mit einem Hubschrauber auf einen Berg transportiert und fallen gelassen. Was wirkt wie ein absurdes Murmelbahnspiel, ist ein todernstes Experiment. Ihr Weg zurück ins Tal liefert Daten für die Simulation einer Gerölllawine. Aber der Kampf um die Berge wird nicht nur im Labor geführt. In einer anderen Szene trainiert ein Krisenhelfer, wie er einer Mutter die Nachricht vom Unfalltod ihres Kindes überbringen muss – ruhig, genau und so, dass kein Zweifel aufkommen kann.

Manche Szenen wirken wie gewaltige Suchbilder. Als Zuschauer starrt man einige Sekunden auf den großen, schneebedeckten Hang, bevor man die beginnende Lawine oben links im Bild entdeckt hat, die wenige Augenblicke später die gesamte Landschaft umgewälzt hat. Das Schauspiel wird unterlegt von atmosphärisch dichten elektronischen Kompositionen des Letten Edgars Rubins.

Das Leben mit der Natur ist kein Hippietraum, sondern eine ständige Herausforderung. Das wird beim Kinoerlebnis »Sicherheit123« deutlich.

CLEMENS HAUG

Sicherheit123

CineStar 7 / 30.10.2019 / 19:15
CineStar 7 / 31.10.2019 / 12:30
CineStar 6 / 02.11.2019 / 19:30

Kommentarmöglichkeit ist beendet.

Basiert auf dem WordPress-Theme
Esquire von Matthew Buchanan