kreuzer, Korn & Kippen – Der Talk. 14. Februar, 20 Uhr, Neues Schauspiel

Rot-Rot-Grün ist möglich! Oder nicht? Wir klären das.

kreuzer, Korn & Kippen – Der Talk

Im September sind Landtagswahlen. Alle Vernünftigen fürchten sich vor der blauschwarzen Gefahr, aber die Guten haben noch keinen Plan. Warum gibt und gab es überhaupt nie eine wirklich linke Wahloption in Sachsen? Wir fragen die Verantwortlichen in den Parteien in einer neuen Ausgabe unseres Talkformats »kreuzer, Korn & Kippen«.

In der Januar-Ausgabe des kreuzer haben wir uns mit der Frage beschäftigt, ob ein rot-rot-grünes Bündnis in Sachsen möglich ist. Am 14. Februar werden wir das Thema nun auf die Bühne bringen. In einer neuen Ausgabe des Talk-Formats »kreuzer, Korn & Kippen« werden sich neben Vertreterinnen und Vertretern der drei Rot-Rot-Grün-Parteien auch Expertinnen und die Autoren der kreuzer-Stücke zum Thema äußern.

Rot-Rot-Grün ist möglich! Oder nicht? Wir klären das. In der Talkrunde wird Sarah Buddeberg, parlamentarische Geschäftsführerin für Die Linke Sachsen, Platz nehmen; außerdem der Generalsekretär der SPD Sachsen, Henning Homann, Valentin Lippmann, innenpolitischer Sprecher für Die Grünen Sachsen und Rebecca Pates, sie ist Professorin für Politikwissenschaften an der Uni Leipzig. Michael Bartsch, der seit Jahren als Sachsen-Korrespondent für die taz schreibt komplettiert das Podium.

Moderiert wird das Gespräch von den beiden kreuzer-Redakteurinnen Nadja Neqqache und Jennifer Stange.

Rot-Rot-Grün ist möglich! Oder nicht? Wir klären das.
kreuzer, Korn & Kippen – Der Talk
14. Februar, 20 Uhr, 
Neues Schauspiel // Lützner Str. 29, 04177 Leipzig