Startseite / Adressen

Terminfinder

Größeres Bild
Film

Deutsche Musikgeschichte im Film

»Conny Plank - The Potential Of Noise« und »Revolution of Sound. Tangerine Dream« - Zweimal deutsche Musikgeschichte, von der man sich gern inspirieren lassen darf. Immerhin produzierte Conny Plank in den siebziger und achtziger Jahren wegweisende Bands wie Cluster, Ultravox, Devo und die Eurythmics, während Tangerine Dream zur selben Zeit die elektronische Musik maßgeblich prägten. Zwei Dokumentarfilme würdigen im September ihr Schaffen: »Conny Plank - The Potential Of Noise« ab 30. September und »Revolution of Sound. Tangerine Dream« am 7./8. September.

Schaubühne Lindenfels, 7./8.9.
Kinobar Prager Frühling, 30.9.

Größeres Bild
Literatur

Manja Präkels

Manja Präkels, Sängerin der Band »Der singende Tresen« und Herausgeberin mehrerer politischer und literarischer Anthologien, hat ihren ersten Roman geschrieben: In »Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß« erzählt sie von der ideologischen Neuorientierung nach dem Untergang der DDR, an der eine Freundschaft zerbricht. Während Mimi am liebsten für immer Pionier bleiben würde, wird Oliver unter dem Kampfnamen »Hitler« zum Anführer einer brutalen Jugendbande. (Foto: Nane Diehl)

Conne Island, 21.9.

Größeres Bild
Musik

Jessica Moss

Klimawandel, Flüchtlingskrise und eine Insel aus Plastikmüll, die auf den Weltmeeren schwimmt - das sind Themen, die Jessica Moss in ihren Songs behandelt, wohl wissend, dass auch viele ihrer Hörer darüber schon mal nachgedacht haben, so dass die Konzerte der Klangkünstlerin, Violinistin und Komponistin, die unter anderem bei A Silver Mt. Zion mitspielt, auch ein Austausch sein können, der nach Soundtrack, Elektronik, Neo-Klassik und Avant-Folk klingt.

Nato, 17.9, 20.30

Größeres Bild
Theater

Off Europa: Theater Kunst Griechenland

Über Griechenland hat fast jeder eine Meinung, auch wer Schlagzeilen über »Pleitegriechen« für Unfug hält. Aber wie geht es den Menschen dort wirklich? Wie macht man Kunst in Zeiten des Staatsbankrotts und treiben die heftigen ökonomischen Umstände nicht zu neuen Formen an? Off Europa hat intensiv recherchiert und zeigt auf dem Festival einen Querschnitt aus Ästhetiken und Themen. Wichtige griechische Künstler präsentieren ihre Arbeiten und beziehen Position. (Foto: Stathis Dimou, Rupture Persephoni - Into her Geo#metries)

Lofft, Theater der Jungen Welt u. a., 16-23.9.