Startseite / Rezensionen / Filme

Eine fantastische Frau

Eine fantastische Frau

CHI/D/E 2017, 104 min. R: Sebastián Lelio; D: Daniela Vega, Francisco Reyes, Luis Gnecco Marina und Orlando sind ein tolles Paar. Offen, ehrlich, liebevoll. Der Altersunterschied zwischen ihnen ist kein Problem. Auch nicht Marinas Job als Sängerin in einem Nachtclub, der völlig gegensätzlich ist zu der Welt, in der sich der erfolgreiche Unternehmer Orlando bewegt. Gemeinsam haben sie sich eine Wohnung eingerichtet … weiterlesen

Mein Leben: Ein Tanz – Das Comeback der Ikone La Chana

Mein Leben: Ein Tanz – Das Comeback der Ikone La Chana

E/ISL 2016; Dok, 86 min. R: Lucija Stojevic Als »La Chana«, zu Deutsch »die Weise«, begeisterte Antonia Santiago Amador mit einem Übermaß an Talent und brennender Leidenschaft in den 1960ern und 70ern die internationale Tanzwelt. Bis heute ist die atemberaubend hohe Schrittgeschwindigkeit der inzwischen 70-Jährigen aus Barcelona unerreicht. Filmschauspieler Peter Sellers, mit dem sie 1967 in der Komödie »Bobo ist der Größte« … weiterlesen

On the Milky Road

On the Milky Road

SRB/GB/USA 2016, 125 min. R: Emir Kusturica; D: Emir Kusturica, Monica Bellucci, Sloboda Micalovic Irgendwie hatte man ihn schon vermisst. Es war so ruhig geworden im Kino. Mit seinem ersten Spielfilm seit zehn Jahren kehrt Emir Kusturica (»Schwarze Katze, weißer Kater«) zurück zu alter Form, daran lässt er gleich zu Beginn keinen Zweifel. Irgendwann Ende der Neunziger: Es herrscht Krieg im Kosovo. … weiterlesen

Körper und Seele

Körper und Seele

H 2017, 116 min. R: Ildiko Enyedi; D: Alexandra Borbély, Morcsányi Géza, Zoltán Schneider Autismus ist (auch) für Filmemacher nach wie vor ein Faszinosum. Mit der Entwicklungsstörung ist eine besondere Wahrnehmung der Umwelt verbunden, die im Kino viele Erzählmöglichkeiten eröffnet. So auch in dieser poetischen Outsider-Romanze von Ildikó Enyedis: Maria und Endre lernen sich im Schlachthof kennen. Die junge Qualitätskontrolleurin wird im … weiterlesen

Mr. Long

Mr. Long

J/TWN 2017, 129 min. R: Sabu; D: Chang Chen, Yi Ti Yao, Run-yin Bai Sabu ist ein einzigartiger Paradiesvogel unter den Regisseuren Japans. Ende der Neunziger schlug er mit den atemlosen Gangsterpossen »Wie eine Kugel im Lauf« und »Monday« auch bei uns ein und definierte mit Regisseuren wie Takeshi Kitano das neue japanische Kino. Rund ein Dutzend höchst vielfältige Filme später schließt … weiterlesen

Als Paul über das Meer kam – Tagebuch einer Begegnung

Als Paul über das Meer kam – Tagebuch einer Begegnung

D 2017; Dok, 101 min. R: Jakob Preuss Als der Dokumentarfilmer Jakob Preuss 2011 nach Nordafrika kam, wollte er einen Film über die Außengrenzen Europas drehen. Hier, an der Grenze zu Marokko, steht eine Mauer, die für Flüchtlinge das Tor in ein besseres Leben bedeutet. Zu Hunderten sitzen sie auf dem Wall und warten auf ihre Chance, ihn unbemerkt zu überwinden, um … weiterlesen

Wir sind, was wir sind

Kein Gruseln, keine Kritik

Ein Mann schleppt sich keuchend durch eine Einkaufspassage. Er spuckt schwarzen Schleim und fällt schließlich tot zu Boden. Sogleich vom Reinigungspersonal entfernt, hinterlässt der Uhrmacher eine hungrige Kannibalenfamilie. So muss sich der älteste Sohn nun daranmachen, die Mutter und zwei Geschwister zu ernähren. Ihre Suche nach Menschenfleisch bleibt nicht lange unbemerkt. Was sich liest wie der solide Plot eines Splatter-Streifens, … weiterlesen

Bibliothèque Pascal

Verzückend verstörendes Märchen

Kann man die Träume eines Schlafenden bildlich sehen oder sich im Strandsand vergraben vor der Polizei verstecken? Kann ein Vater seine eigene Tochter an Mädchenhändler verkaufen? Alles ist möglich im magischen Werk des ungarischen Regisseurs Szabolcs Hajdu, bei dem Traum und Realität so aneinander reiben, dass es wehtut. Mona, alleinerziehende Mutter und Schaustellerin auf Jahrmärkten, wird von ihrem kriminellen Vater … weiterlesen

Life in a Day

Googlemotion

Im diesjährigen Panorama-Programm der Berlinale lief dieses beeindruckende Filmexperiment, bei dem über 4.000 Stunden Filmmaterial aus 80.000 hochgeladenen Beiträgen über das normale Leben am 24.07.2010 in 192 Ländern montiert wurde. Die marktführende Videoplattform Youtube des Google-Konzerns geht mit Hilfe von Regisseur Kevin Macdonald und Produzent Ridley Scott ins Kino. Angesichts der Zahlen und des nicht zu stoppenden Vordringens von Googles … weiterlesen

Die Frau, die singt

Spirale der Gewalt

In der Fachsprache nennt man es posttraumatische Belastungsstörung, wenn Menschen so grausame Dinge erleben, dass danach ein normales Leben für sie unvorstellbar ist. Oft sind sie nicht in der Lage, überhaupt über das Erlebte zu sprechen. Narwal Marwan hat in den letzten fünf Jahren ihres Lebens kein Wort mehr über die Lippen gebracht. Ihre erwachsenen Kinder, die Zwillinge Jeanne und … weiterlesen