Startseite / Adressen

Terminfinder

Film

Das letzte Mahl

Am 30. Januar 1933, dem Tag von Adolf Hitlers Machtergreifung als Reichskanzler, kommt die wohlhabende und einflussreiche deutsch-jüdische Familie Glickstein zu einem gemeinsamen Abendessen in Berlin zusammen. Die aktuelle politische Lage ist natürlich Thema am Tisch, aber wie viele Menschen auf der ganzen Welt unterschätzen auch sie die Gefahr, die von den Nazis ausgeht. - im Rahmen der Jüdischen Woche
(D 2019, 83 min) R: Florian Frerichs, D: Bruno Eyron, Michael Degen, Daphna Rosenthal

Film

Back to the Fatherland

Der Dokumentarfilm erzählt von jungen Menschen, die ihre Heimat verlassen, um andernorts ihr Glück zu versuchen - eigentlich nichts Außergewöhnliches, aber sie stammen aus Israel und die Kamera begleitet sie nach Deutschland und Österreich, wo ihre Großeltern ermordet wurden. Heute mit anschließendem Publikumsgespräch im Rahmen der Jüdischen Woche mit den Regisseurinnen Kat Rohrer und Gil Levanon.
(A 2017, Dok, 77 min) R: Gil Levanon, Kat Rohrer

Film

Rabazz

Heute eröffnet das Kinder- und Jugendfilmfest unter anderem mit einer Preview des Superheldenfilms »Invisible Sue« von Markus Dietrich. Es folgen drei Wochen voller Filmvorstellungen, Workshops, Wanderkino und Medienwerkstätten für Kinder und junge Erwachsene zwischen 4 und 16 Jahren. (Foto: obs/MDR Mitteldeutscher Rundfunk/MDR/ostlicht filmprod/Neugebauer:)
(D 2018) R: Markus Dietrich, D: Ruby M. Lichtenberg, Anna Shirin Habedank, Lui Eckardt