Startseite / Stadtleben / Aufgespießte Schweinsköpfe

Aufgespießte Schweinsköpfe

Geschmackloser Protest gegen den Moscheebau

So soll die Moschee einmal ausehen. Bild: Ahmadiyya-Gemeinde Größeres Bild

Jetzt wird es richtig ekelhaft. Dort, wo die Ahmadiyya-Gemeinde plant, eine Moschee zu bauen, haben Unbekannte gestern Abend fünf Schweineköpfe auf Holzpflöcke aufgespießt. Darunter breitete sich eine Blutlache aus.

Die Polizeidirektion Leipzig bestätigte den Vorfall gegenüber dem kreuzer. Die Pfähle seien neben einem Trampelpfad in die Erde gerammt worden. Zudem hätten die Täter eine Mülltonne und das Baugelände angezündet. Derzeit laufen die Ermittlungen. Immer wieder gab es in letzter Zeit Protest und Kritik an dem geplanten Bau. Zuletzt hatte die NPD zu einer Demonstration auf dem Gelände geladen.

Weitere Infos auf kreuzer-online: http://kreuzer-leipzig.de/2013/11/15/blut-soll-fliessen/

Kommentieren

Dein Kommentar

Keine Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.