Startseite / Adressen

Terminfinder

Musik

Andrea Schroeder

Dunkel ist es bei Andrea Schroeder: ihre Stimme, ihre Melodien und auch die schwarz-weißen Szenen aus »Berlin - Die Sinfonie der Großstadt«, die »Ghosts Of Berlin« passend bebildern. Ein wunderschöner Song, wie ihn David Bowie nicht besser hätte schreiben und singen können. Dafür covert die Sängerin dessen »Heroes« auf ihrem neuen Album »Where The Wild Oceans End«, das so klingt, als hätte sie es in Nick Caves abgedunkeltem Wohnzimmer geschrieben. (Foto: Dixie Schmiedle)

Moritzbastei, 20.4.

Musik

Hundreds

Vier Jahre ist das Debütalbum von Hundreds her, nun erscheint das zweite Album des Hamburger Geschwisterpaares, das vor allem auf dem Land aufgenommen wurde und unsere Platte des Monats ist. Die ganze Musikwelt geht den Milners immer etwas zu schnell. So brauchten sie ihre Zeit, um »Aftermath« mit all seinen Postrock-, Synthiepop-, R'n'B-, Folk- und Elektronik-Einflüssen fertigzustellen, das sich nach »Hundreds« nahezu poppig, wenn nicht sogar zeitlos anfühlt.

Schaubühne Lindenfels, 30.4.

Theater

The Rake's Progress

Im Opernregiefach gilt noch als jung, wer die 40 nicht überschritten hat. Damiano Michieletto, Baujahr 1975, ist also ein gepriesener »Jung-Star«. Vom Alter abgesehen, stimmt der Starstatus: Der Venezianer erzielte 2003 seinen Durchbruch beim Wexford Festival und ist Gast der renommiertesten Häuser und Festivals. In Leipzig wird er sein Deutschlanddebüt mit Igor Strawinskis diabolischem Pakt geben. Ein tragikomisches Sittengemälde über den Verfall eines Kaufmannssohns. (Foto: Tom Schulze)

Oper Leipzig, 5., 11., 24.4.

Theater

The Table

Die drei Herren machen eine gute Figur. Nachdem sie bei den Olympischen Spielen in London einen 30 Meter großen Voldemort inszenierten, zeigt das Trio vom Blind Summit Theatre in Leipzig sein mehrfach prämiertes Stück »The Table«. Mit sechs Armen geben sie ihrem Tischhocker namens Moses Witz und Ausdruck. Als ein moderner Diogenes lässt sich dieser Philosoph aufs Geplauder über Gott und die Welt ein; aber bitte nicht zu ernst.

Lindenfels Westflügel, 24./25.4.

Film

The Repentant

Zum sechsten Mal findet die Arabische Filmwoche - nachdem sie 2012 und 2013 aussetzte - statt. Gezeigt werden Spiel-, Kurz- und Dokumentarfilme aus verschiedenen arabischen Ländern, die sich kritisch mit politischen und gesellschaftlichen Verhältnissen in der MENA-Region (Middle East and North Africa) auseinandersetzen und unbekannte wie spannende Einblicke in diese Region bieten.

Kunst

Das Fest

Die Kolonnadenstraße ist schon lange hip, die Filmgalerie Alpha 60 und der Mzin Bookstore haben sich nun auch vom Süden in das westliche Zentrum verzogen. Zum Monatsende laden die Hausnummern 1-20 zum Tanz in den Mai. Dabei sind neben Mzin auch Hopfe und der Kunstverein Leipzig - vielleicht gibt es da auch das ein oder andere Kunstwerk für einen guten Zweck zu erwerben! (Foto: Franziska Barth)

Kolonnadenstraße/Kunstverein Leipzig, 30.4., ab 18 Uhr