Startseite / Stadtleben / Applaus und Geld

Applaus und Geld

UT Connewitz und Noch Besser Leben gewinnen Spielstättenpreis des Bundes

UT Connewitz, Foto: Alex Klich Größeres Bild

Man hat ja immer schon geahnt, dass das UT Connewitz die beste Konzertlocation des Landes ist. Nun ist es amtlich. Das alte Kino gewann den Spielstättenpreis für herausragendes Livemusikprogramm der Initiative Musik und darf sich jetzt »Spielstätte des Jahres« nennen. Auch das Noch Besser Leben gehört zu den Preisträgern.

APPLAUS heißt der Preis, was die Abkürzung für »Auszeichnung der Programmplanung unabhängiger Spielstätten« sein soll. Am Montagabend wurde er von Kulturstaatsministerin Monika Grütters in München für herausragende Livemusikprogramme verliehen. Das Praktischste daran: Er ist mit 15.000 Euro dotiert.

Geld, das das UT Connewitz gut gebrauchen kann. Ist doch der Betrieb in dem Lichtspielhaus vor allem deswegen möglich, weil sich viele Mitarbeiter und Vereinsmitglieder hier ehrenamtlich engagieren, was ein »wesentlicher Bestandteil unserer Bemühungen um eine einzigartige Spielstätte« sei, wie die Macher in ihrer Dankesrede betonen. Das Geld wollen sie zu »Verbesserung der Produktionsbedingungen und zur Umsetzung von programmatischen Vorhaben« einsetzen. Das UT leiste einen wichtigen Beitrag bei der künstlerischen Entwicklung von weniger bekannten Musikern, heißt es in der Begründung der Jury, die hier einen »Ort zum Entdecken von subkulturellen Strömungen« erkennt.

36 Clubs und 28 Veranstaltungsreihen werden von der Initiative geehrt, die unter anderem vom Wirtschaftsministerium und der Kulturbeauftragten der Bundesregierung gefördert wird. Neben dem UT gewannen auch das Gebäude 9 in Köln und das Zoglau3 – Raum für Musik in Taubenbach/Reut einen Hauptpreis. »Clubs, die ein engagiertes Programm bieten, haben häufig Probleme, kostendeckend zu arbeiten«, sagt Ex-Viva-Chef Dieter Gorny, der inzwischen Aufsichtsratsvorsitzender der Initiative Musik und Vorsitzender der Jury ist. »Uns ist deshalb wichtig, nicht nur die Programmmacherinnen und -macher zu würdigen, sondern auch den schwierigen Rahmenbedingungen der Clubs Rechnung zu tragen.«

Daher bekommen auch die anderen Preisträger 15.00 Euro. Unter ihnen das Noch Besser Leben in Plagwitz. »Damit wollen wir unsere Raumaufteilung noch besser arrangieren, endlich in vernünftige Tontechnik investieren und den Künstlern eine Präsentationsplattform über den Auftritt hinaus ermöglichen«, lautet der Plan für die Zukunft.

http://initiative-musik.de/

Anzeige

Kommentieren

Dein Kommentar

Keine Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.