Startseite / Kinder & Familie | Stadtleben / Futter für den Lernhunger

Futter für den Lernhunger

Die erste Leipziger Kinderuniversität bringt den Nachwuchs auf den Geschmack

Dass Kinder wissbegierig sind, ist nicht erst seit der Beliebtheit der »Sendung mit der Maus« bekannt. Unter dem Label »KUNI« bietet die Uni Leipzig der Neugierde und dem Wissensdurst vor allem der Acht- bis Zwölfjährigen Futter. Seit zwei Jahren werden im Semester ein Mal pro Monat kostenlose Vorlesungen für Kinder angeboten.

Dass Kinder wissbegierig sind, ist nicht erst seit der Beliebtheit der »Sendung mit der Maus« bekannt. Unter dem Label »KUNI« bietet die Uni Leipzig der Neugierde und dem Wissensdurst vor allem der Acht- bis Zwölfjährigen Futter. Seit zwei Jahren werden im Semester ein Mal pro Monat kostenlose Vorlesungen für Kinder angeboten.
Freitag, 16.30 Uhr: Zu Vorlesungsbeginn stehen noch 30 Leute vor der Tür zum Hörsaal Talstraße 33. Alle mussten sich (online) anmelden, um der Frage »Macht Rot Stiere wirklich wild?« nachgehen zu können. Mit der Anmeldung werden wohl vor allem Daten gesammelt. Der Hörsaal ist mit etwa 200 Personen bis auf den letzten Platz gefüllt – gut die Hälfte sind Kinder.
Sie dürfen in den vorderen Reihen sitzen, gucken gerade mal über die Tische und warten gespannt, dass Professor Klaus Schildberger endlich loslegt. Der sitzt auf dem Tisch und baumelt gelassen mit den Beinen. Dann erklärt der Biologe mithilfe von Powerpoint, lustigen Bildchen und einem Kurzfilm über Bienen, was Farbe ist und wie sie von Tieren und Menschen gesehen wird. Rot-Grün-Blindheit zum Beispiel ist für jeden zu verstehen: Zapfen im Auge werden kurzerhand zu »Farbfresserchen«, ein Quiz hält die Mini-Studis bei der Stange. Als der Professor schließlich einen roten Gespensterfisch zaubert, den alle sehen können, sind die Kinder total aus dem Häuschen: »Noch mal!« – da gibt es auch noch einen gelben Fisch. Eine Glocke gebietet Einhalt, wenn die Begeisterung allzu laut wird.
Nach 27 Minuten sind Fragen erwünscht, nach einer Dreiviertelstunde wird der Wissensdurst vorerst gebremst, Vorlesung beendet. Aber zum Trost können die Kinder die für 2 € erhältlichen Arbeitsblätter mitnehmen.

Nächste Vorlesung »Dürfen sich Mädchen prügeln und Jungen
Röcke tragen?«: 8.6., 16.30 Uhr, Großer Hörsaal Talstr. 33
(Hofein-gang), 04109 Leipzig, Tel. 9 73 04 81
http://www.uni-leipzig.de/zls

Anzeige

Kommentieren

Dein Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.