Aktuelles

Tagestipps

Kunst

»Shunk-Kender. Kunst durch die Kamera«

Der Leipziger Fotograf Harry Shunk stammt aus Leipzig und arbeitete mit seinem ungarischen Partner János Kender zwischen 1958 und 1973 zunächst in Paris, später in … mehr erfahren

etc.

Grassimesse & Designers' Open

Nur noch heute: Design, wohin das Auge reicht. Grassimesse und Designers' Open laden zum Schauen, Kaufen und Informieren ein und zeigen Tendenzen und Innovationen in … mehr erfahren

Musik

Tangent + Mek

Lile ist eine Konzertreihe für experimentelle Live-Musik in Leipzig und schließt damit eine Lücke. Heute Abend spielen Tangent + Mak, die Barock, Free Jazz und … mehr erfahren

Aus den Ressorts

Politik

Leipzig ist nicht überall links

Rechte Strukturen zwischen Klamottenläden und Fastfoodketten

Im Rahmen einer Aktionswoche machen Aktivistinnengruppen auf rechte Orte in der Innenstadt aufmerksam. Ein Spaziergang von der Moritzbastei zum Landgericht. … weiterlesen

Kultur

Hybrid

Die Kinostarts der Woche im Überblick

Trotz Corona startet das DOK Leipzig – sogar im Kino, aber Zuschauer können auch die Sofavariante wählen. Außerdem mit den Empfehlungen für die kommende Woche. … weiterlesen

Kultur

Von Cyberliteratur und Erinnerungsarbeit

Die aktuellen Debütautoren haben ihre Werke vorgestellt

Im Rahmen des Literarischen Herbst wurde wieder gelesen: dieses Mal aus den aktuellen Romandebüts. Sechs junge Autoren standen auf dem Plan, fünf waren da. Ihre Geschichten können unterschiedlicher nicht sein. … weiterlesen

Kultur

Kunst als Waffe

Die Meisterschüler der Hochschule für Grafik und Buchkunst stellen aus

Die Meisterschüler der Hochschule für Grafik und Buchkunst (HGB) proben den gesellschaftlichen Aufstand mit der Unterstützung eines Immobilienhändlers. Ihre Arbeiten zeigen sie bis zum 1. November in der a&o Kunsthalle. … weiterlesen

Kultur

Persönlicher Konflikt trifft auf internationalen

Cunst & Crempel: Der kalte Krieg in Geschwister-Geschichte(n) – und bähm: Der neue Asterix!

In die Riemen und drauf aufs Leder: Sport und Geschichte treffen in zwei frisch erschienenen Comics aufeinander. Jeweils im Zentrum steht ein Geschwisterpaar, deren kleine Geschichte mit der großen deutsch-deutschen Historie verknüpft ist. Kalter Krieg … weiterlesen

Kultur

»Geschichten, die einen was angehen«

Im Interview mit dem Verleger Jan Wenzel und Gestalter Wolfgang Schwärzler

Mit seinem gewaltigen Collage-Band »Das Jahr 1990 freilegen« gewann der Verlag Spector Books aus Leipzig den Preis der Stiftung Buchkunst für das »Schönste Buch 2020«. Der kreuzer sprach mit Verleger Jan Wenzel und Gestalter Wolfgang … weiterlesen

Kultur

Für ein offenes Sachsen

Der Sachsenbegriff hat Potenzial – gelänge es, ihn von den Folgen der Verpreußung zu befreien

»So geht sächsisch«: Mit dieser Dachmarke wirbt Sachsen für sich, kittet eine sächsische Identität zusammen. Diese zeigt sich besonders exklusiv, wirkt als Mischung aus Stolz und Schmach verstärkend aus aufs Bild vom »hellen Sachsen«, der … weiterlesen

Politik

Debatte um Wassertourismus in Leipzig

Fraktionen im Stadtrat fordern ein Konzept für den Auwald

Auf Leipzigs Flüssen und Kanälen ist mehr los, als es manchen lieb ist. Die Stadt will ein neues Nutzungskonzept erarbeiten, doch Umweltverbände und Grüne im Stadtrat haben damit Probleme. … weiterlesen

Kultur

Wegsehen oder Helfen

»Eine Wiese für alle« lässt Kinder entscheiden

Unzählige Bücher überfluten den Markt. Linn Penelope Micklitz und Josef Braun helfen einmal wöchentlich auf »kreuzer online« bei der Auswahl. Diesmal liest Familienredakteur Josef Braun »Eine Wiese für alle« von Hans-Christian Schmidt und Andreas Német. … weiterlesen

Stadtleben

Wer in den Sumpf brüllt

Über Wohnraum darf frei entschieden werden

Die Leipziger Wohnungsbaugesellschaft hat einen Bericht zu den Wohnungsanfragen von Geflüchteten veröffentlicht, eine Boulevardzeitung greift ihn auf. Mit der Genauigkeit nimmt sie es dabei nicht so streng, mit den Ressentiments allerdings schon. Ein Kommentar … weiterlesen

Kultur

Iss dein Gemüse, Kind!

In Endivien blickt man auf die Wendepunkte des Lebens

Selten ziehen Umbrüche im Leben spurlos an einem vorbei. An der Schaubühne Lindenfels werden sie textlich und choreografisch untersucht. … weiterlesen

Kultur

Dunkle Freuden mit Abstand

Im Felsenkeller steigt ein Klangästhetik-Konzert für die schwarze Szene

Konzerte in Leipzig sind aufgrund der Pandemie aktuell rar gesät. Einen Lichtblick der dunklen Art gibt es aber am Samstag im Felsenkeller. … weiterlesen

Kultur

Revolte

Die Kinostarts der Woche im Überblick

Diese Woche geht es um Revolte, die Wirtschaft, Singen als Hilfe gegen die Sehnsucht und einen Brückenwurf. Mit Empfehlungen, um jeden Tag ins Kino zu gehen. Bevor ein zweiter Lockdown kommen könnte. … weiterlesen

Stadtleben

»Kollegen verdienen bei weniger Arbeit mehr«

Warnstreik im Öffentlichen Nahverkehr

Am Donnerstag, den 15. Oktober wird in Leipzig gestreikt. Ab 3:30 nachts bis 19 Uhr wollen die Beschäftigten des Öffentlichen Nahverkehrs ihre Arbeit niederlegen. Denn die Tarifverhandlungen um die Arbeitsbedingungen im sächsischen Nahverkehr wecken Unmut … weiterlesen

Stadtleben

Schwer wie nie

Das Corona-Wiedereinstiegssemester ist ein harter Brocken. Was kommt auf uns zu?

Studieren in einer Pandemie - wie ist das möglich? Die Universität Leipzig reagierte mit verlängerten Bewerbungsfristen, zwei Einführungswochen und mehr Flexibilität in der Planung. Der Kontakt unter den Studierenden verlegt sich ins Internet. Ein Text … weiterlesen

Literatur

Schreiben gegen den Kapitalismus

Ein wütendes Buch gegen das Klischee des Sozialschmarotzers

Die Autorin Anna Mayr schreibt über Arbeitslose. Sie erklärt, warum die Gesellschaft sie verachtet — und sie trotzdem braucht. Eine Rezension … weiterlesen

Kultur

Sachsen first

Die Überhöhung der sächsischen Identität führt zu einer Sonderstellung, in der es menschenfeindliche Einstellungen leicht haben

»So geht sächsisch«: Mit dieser Dachmarke wirbt Sachsen für sich, kittet eine sächsische Identität zusammen. Diese zeigt sich besonders exklusiv, wirkt als Mischung aus Stolz und Schmach verstärkend aus aufs Bild vom »hellen Sachsen«, der … weiterlesen

Kultur

Demut vor dem Gipfel

Fotograf Sammy Hart nimmt mit in die Berge

Unzählige Bücher überfluten den Markt. Linn Penelope Micklitz und Josef Braun helfen einmal wöchentlich auf »kreuzer online« bei der Auswahl. Mit Fotograf Sammy Hart erklimmt Literaturredakteurin Linn Penelope Micklitz diesmal die Alpen. … weiterlesen

Stadtleben

»So eine Not gab es hier bisher noch nie«

Wie eine Sexarbeiterin die Corona-Krise erlebt

Tamara Solidor (40) ist Sexarbeiterin und Generalsekretärin des Berufsverbandes für erotische und sexuelle Dienstleistungen, wo Sie auch für den Nothilfefonds zuständig ist. Sie engagiert sich politisch, organisiert Netzwerktreffen für Sexarbeiterinnen. Der Nothilfefonds, der sich durch … weiterlesen

+++ Kurzmeldung

Wegen rassistischer Äußerungen: Leipziger Polizist suspendiert

Ein Leipziger Polizist ist wegen rassistischer Äußerungen vom Dienst suspendiert worden. Das teilte die Polizeidirektion Leipzig heute Nachmittag mit. Der Vorfall habe sich bereits am 8. September 2020 ereignet.

Ausgerechnet während der Verkehrserziehung hatte er vor Grundschülern und Pädagoginnen gegenüber einem Verkehrsteilnehmer Vorurteile gegenüber Menschen mit Migrationshintergrund geäußert. Deswegen ist er nun freigestellt und muss, nach Aussage der Polizei, mit dienst- und disziplinarrechtlichen Konsequenzen rechnen. Ein Anfangsverdacht für eine Straftat hat sich allerdings nicht ergeben.

Die Polizei Leipzig führt wegen des Vorfalls wohl auch mit allen Bediensteten Gespräche »zu den Vorkommnissen in der letzten Zeit« und möchte die Beamten zum Thema »Extremismus, dem Neutralitätsgebot und ihrer besonderen Stellung in Ausübung des Dienstes sensibilisieren.«

Weitere Auskünfte gab die Polizei mit Hinweis auf das laufende Verfahren nicht.

Politik

Ein Institut mit kolonialem Namen

Warum das Orientalische Institut der Universität Leipzig umbenannt werden sollte

Wer von »dem Orient« spricht, reduziert eine ganze Weltregion zu der Kulisse eines westlichen Märchens. Doch noch immer befindet sich mitten in Leipzig das Orientalische Institut. Ein Kommentar … weiterlesen