Aktuelles

kreuzer plus | Politik

Das Saubuch

Am 5. Mai jährt sich der Geburtstag des Volkswirtschaftlers Karl Marx zum zweihundertsten Mal. An seinen Wirkstätten und dem Geburtsort Trier wird das Jubiläum groß begangen. Leipzig kann als ehemalige Verlagsstadt ein ganz eigenes Kapitel zur Marxhistorie beisteuern. Nämlich die Geschichte vom Druck eines der berühmtesten Werke der Weltgeschichte: »Das Kapital«. … weiterlesen

Tagestipps

Theater

Ungarische Akazie

Die falsche Akazie gilt in Ungarn als der »ungarischste« aller Bäume; dabei stammt sie aus Nordamerika. Warum also die »Einwandererpflanze« nicht zum Symbol für eine … mehr erfahren

etc.

Filmriss Filmquiz

... denn sie quizzen nicht, was sie tun! Das Filmquiz zum letzten Mal zu Gast im Conne Island. Seit 2009 stellen André Thätz und Lars … mehr erfahren

Musik

Wagner 205

Zum 205. Geburtstag gibt das Mendelssohnorchester fünf Wagner-Ouvertüren bzw. -Vorspiele nacheinander, nämlich: »Der Fliegende Holländer«, »Lohengrin«, »Tannhäuser«, »Tristan« und »Meistersinger«. Die Sache ist also kurzweilig, … mehr erfahren

Aus den Ressorts

Verlosungen

Verlosung

Achtung, es gilt: Wer an der Verlosung teilnehmen möchte, schreibt eine e-Mail für den gewünschten Gewinn und gibt seinen vollständigen Namen an. Bitte nur eine e-Mail für einen Gewinn pro Person versenden. Die Gewinner werden per … weiterlesen

Kinder & Familie | kreuzer plus

Einheitsbrei

Nach Kritik an der Ausschreibung zum Essen an städtischen Kitas sind nun die Schulen dran

Essen ist essenziell. Manchmal wird es sogar zur Religion, aber (fast) immer befassen sich die Menschen irgendwie damit, was sie zu sich nehmen. Wenn es um die eigenen Kinder geht, dreht sich das Rad verständlicherweise … weiterlesen

Kultur

»Mich interessieren Kulturräume«

»Off Europa«-Festivalleiter Knut Geißler über den Schwerpunkt Ungarn und Theater unter Beobachtung

Seit 26 Jahren setzt »Off Europa« den Fokus auf Länder, die sich am Rand der mitteleuropäischen Wahrnehmung befinden. Dieses Jahr heißt es »Open Hungary«. Festivalleiter Knut Geißler sprach mit dem kreuzer über ungarische Verhältnisse, politische … weiterlesen

Kultur

5 Gründe, um schwarz zu sehen

Beim vierten musste ich weinen

Das WGT hat begonnen. Etwa 20.000 und Schwarze und Schwarzseherinnen bevölkern die Stadt. Dem wollen wir uns nicht verwehren, denn wir müssen alle sterben. Und das ist nur einer von fünf Gründen, um schwarz zu … weiterlesen

Filmkritik

Universalsprache Kino

Die Kinostarts im Überblick und was sonst Filmisches in der Stadt geschieht

Die Lausitzer Neiße ist die Verbindungsader im Herzen Europas. Auf ihrem 254 Kilometer langen Weg fließt sie durch Deutschland, Polen, Tschechien und sieht dabei die Welt. Ebenso wie der Fluss die Städte Görlitz und Zgorzelec … weiterlesen

Essen & Trinken

Alles außer Bratwurst

Grill-Oli läutet die Saison ein und trainiert Hobby-Griller in Plagwitz

Es gibt Menschen, die werfen am Wochenende mit Hingabe Rostbratwürste auf den Einweggrill, und es gibt Spezialisten wie Oliver Pozsgai, die dieses Hobby zum Beruf gemacht haben. Der gelernte Koch gibt als Grillcoach Oli in … weiterlesen

kreuzer plus | Kultur

»Produktiver Widerstand«

Vor 20 Jahren eröffnete die Galerie für Zeitgenössische Kunst

In den Ruch des Populismus wird dieses Haus gewiss nicht geraten, es wird sicher nicht einmal populär«, so orakelte vor zwanzig Jahren der damalige kreuzer-Kunstredakteur Tim Sommer zur Eröffnung der Galerie für Zeitgenössische Kunst (GfZK). … weiterlesen

kreuzer plus | Literatur

»Das Schreiben gibt es gar nicht«

Ulrike Draesner übernimmt die Professur für Kreatives Schreiben am DLL

Am Deutschen Literaturinstitut Leipzig (DLL) wird der Staffelstab weitergegeben: Seit April unterrichtet Ulrike Draesner (Jahrgang 1962) Kreatives Schreiben an der Leipziger Schreibschule. Sie ist vielfach preisgekrönte Autorin zahlreicher Romane, Essays, Erzählungs- und Lyrikbände. Der kreuzer … weiterlesen

Kinder & Familie

Orogel und Selbstliebe

Im Kindermuseum Unikatum zeigt eine neue Ausstellung die Facetten der Liebe

Am Wochenende eröffnete die mittlerweile zehnte Ausstellung des Kindermuseums Unikatum. Diesmal dreht sich alles um die Liebe und ihre verschiedenen Facetten wie Freundschaft, Familie und Partnerschaft. Mit vielen Mitmach-Stationen will das Museum das wahrscheinlich umfassendste … weiterlesen

Politik

»Lasst einfach diesen Freiraum«

Das Black Triangle ist wieder akut räumungsbedroht

Das Projekt Black Triangle ist mittlerweile über Leipzig hinaus ein Begriff, denn seit mittlerweile fast zwei Jahren ist das alte Bahngelände im Leipziger Süden besetzt. Durch ein BGH-Urteil ist das Verfahren über die Räumung von … weiterlesen

Filmkritik

Auf den Hund gekommen

Die Kinostarts im Überblick und was sonst Filmisches in der Stadt geschieht

Die Kinobar Prager Frühling ist seit jeher eng mit der jüdischen Geschichte verbunden. Immer wieder erinnern Filmprogramme, Lesungen und Diskussionen an das, was nicht vergessen werden darf. Auch zum 70. Geburtstag des Staates Israel darf … weiterlesen

Essen & Trinken

Gender-Schnitzel

Einige Restaurants starten differenzierte Aktionspreise für Männer und Frauen

Unter der Betreffzeile »Gender Pay« landete kürzlich die E-Mail einer Leserin in der Redaktion. Sie machte darauf aufmerksam, dass zumindest zwei Leipziger Restaurants bei All-you-can-eat-Buffet-Angeboten unterschiedliche Preise für Männer und Frauen anlegen. So gibt es … weiterlesen

kreuzer plus | Kultur | Stadtleben

Neuer Club für Leipzig

Im Osten der Stadt hat das Mjut eröffnet – mit Fotoverbot und Awarenessteam

Der Name »mjut« geistert seit ein paar Wochen durch etliche Gespräche. »Dieser neue Club im Osten, ja, klar«, heißt es dann. Und als er dann Anfang April zum ersten Mal in der Lagerhofstraße 2 die … weiterlesen

kreuzer plus | Politik

»Wir tun uns nicht wirklich weh«

Vom Stadtrat in den Bundestag: Die Abgeordneten Jens Lehmann (CDU, im Foto rechts) und Sören Pellmann (Linke) über den Wahlkampf in Leipzig, das Nachtflugverbot und Ostdeutsche im Bundestag

Seit vergangenem Herbst sitzen sie im Bundestag, doch unterschiedlicher könnte ihre Parteizugehörigkeit kaum sein. Trotzdem war es leichter als gedacht, Sören Pellmann und Jens Lehmann an diesem Frühlingsmorgen zusammen in die kreuzer-Redaktion zu bekommen. Ihre … weiterlesen

Stadtleben

Auf die Ritter des Pfluges

Das Jahrtausendfeld hat ein Denkmal bekommen – wenigstens etwas bleibt

»Man & Horses on Millennium Field« heißt das neue Denkmal auf dem Jahrtausendfeld. Es zeigt zwei Pferde, die einen Pflug ziehen, und erinnert an Rudolph Sack. … weiterlesen

Kultur

Jeder ist ein Role Model

Auf der 12. Republica werden Shitstorms mit Seifenblasen bekämpft

Es ist voll. Immer mehr Menschen strömen zur Republica in die Berliner »Station«. Liegt wahrscheinlich daran, dass ja auch immer mehr Menschen im Internet unterwegs sind. Und so sind die Gäste der Digitalkonferenz längst nicht … weiterlesen

kreuzer plus | Politik

Warum die Marx-Mania mich nicht berührt

Gastbeitrag von Michael Weickert, Stadtrat der CDU

Wir erleben dieses Jahr eine Art »Marx-Mania«. Landauf und landab veranstalten Orte, an denen Karl Marx gewirkt hat, erinnerungspolitische Ereignisse. Auch Leipzig bekommt davon etwas ab. Die Erstausgabe des »Kapitals« wurde hier gedruckt, und so … weiterlesen

kreuzer plus | Politik

»Marx ließ diese Lücke«

Der Leipziger Philosoph Christian Schmidt über sein neues Marx-Buch, die Raben von London und den Übersetzungsprozess von Theorie zu Politik

Berühmte Thesen und Zitate von Karl Marx werden besonders im Karl-Marx-Jahr 2018 vorgetragen wie besonders schöne Stücke aus der Rumpelkammer eines Historienfilms. Einen souveränen Überblick, eine Haltung zu seinem Werk und Wirken wagen wenige. Christian … weiterlesen

kreuzer plus | Politik

Das Saubuch

Am 5. Mai jährt sich der Geburtstag des Volkswirtschaftlers Karl Marx zum zweihundertsten Mal. An seinen Wirkstätten und dem Geburtsort Trier wird das Jubiläum groß begangen. Leipzig kann als ehemalige Verlagsstadt ein ganz eigenes Kapitel zur Marxhistorie beisteuern. Nämlich die Geschichte vom Druck eines der berühmtesten Werke der Weltgeschichte: »Das Kapital«.

Die Setzer der Druckerei Wigand im Leipziger Zentrum gehörten zu den Ersten, die am Freitag, 26. April 1867, den berühmten Einleitungssatz lasen: »Der Reichtum der Gesellschaften, in welchen kapitalistische Produktionsweise herrscht, erscheint als eine ›ungeheure … weiterlesen

Stadtleben

Große Pläne fürs Astoria

Im verfallenen Hotel am Bahnhof sollen die Handwerker einziehen

Die Tage des Hotels Astoria scheinen gezählt, zumindest die des ruinösen Verfalls, dem das Haus seit seiner Schließung Ende 1996 preisgegeben war. Denn nun wurde ein Bauantrag eingereicht, der wohl tatsächlich verwirklicht werden wird. … weiterlesen

Filmkritik

Das Kinomobil unterwegs

Die Kinostarts im Überblick und was sonst Filmisches in der Stadt geschieht

Immer wenn es warm wird, sind sie da, mit ihrem feuerroten Spielmobil: Tobias Rank und Gunthard Stephan sind nun schon seit 19 Jahren unterwegs durch Europa mit ihrem 1969er Magirus-Deutz, der die gesamte Vorführtechnik ebenso … weiterlesen

Sport

»Von ganz oben nach ganz unten und zurück«

Der Leipziger Frauenfußball-Verein Phoenix dominiert die Landesklasse

Mit 203 Toren und vier Gegentoren führt der Leipziger Frauenfußball-Club Phoenix souverän die Landesklasse an. Entstanden aus dem bankrotten Frauenfußball-Verein (FFV) steht der Club in seiner ersten Saison bereits im Finale des Sachsenpokals. Davor geht … weiterlesen

Kultur

Weltempfänger

Bei der ersten langen Klezmernacht spielen Bands zwischen Tradition und Einflüssen aus aller Welt

Nicht zuletzt mit Giora Feidman erlebte der Klezmer seit den siebziger Jahren ein großes Revival. Die Begeisterung für die Melodien zwischen Wehmut und ausgelassener Lebensfreude ist seither ungebrochen und auch in Leipzig haben lokale Bands … weiterlesen

Stadtleben

Editorial 05/2018

Das neue Heft ist da!

An dieser Stelle veröffentlichen wir das Editorial der Mai-Ausgabe des kreuzer. Chefredakteur Andreas Raabe berichtet, was es im neuen Heft zu lesen gibt. … weiterlesen