Startseite / Archiv | Blogs / Crème de la Crème

Crème de la Crème

Spröder Name für gewitzt-gewiefte Typen: Claus Offe und Ulrich K. Preuß diskutieren in der Vortragsreihe »GrenzWerte« über Europa

Zugegeben, Politikwissenschaftler haben ein Händchen für trockene Titel und hochspannende Inhalte. So auch hier: Student Felix Hett und Absolvent Daniel Großmann holten mit dem Powi+ (sprich: PoWiePlus) Freundeskreis Politikwissenschaften Leipzig e. V. die Crème de la Crème der deutschsprachigen Soziologie und Politikwissenschaft im Wintersemester nach Leipzig.

Zugegeben, Politikwissenschaftler haben ein Händchen für trockene Titel und hochspannende Inhalte. So auch hier: Student Felix Hett und Absolvent Daniel Großmann holten mit dem Powi+ (sprich: PoWiePlus) Freundeskreis Politikwissenschaften Leipzig e. V. die Crème de la Crème der deutschsprachigen Soziologie und Politikwissenschaft im Wintersemester nach Leipzig.

Zur Diskussion standen die Perspektiven Europas. Am kommenden Donnerstag verabschiedet sich die Vortragsreihe »GrenzWerte« nun mit zwei fulminanten Gästen. Die renommierten Sozialwissenschaftler Claus Offe und Ulrich K. Preuß bilden das kleine, aber feine Podium. Sigrid Meuschel, Leipziger Professorin für Politikwissenschaften, moderiert das Gespräch und leitet die Debatte in die Öffentlichkeit. Denn die wird ausdrücklich eingeladen. Hier wollen Akademiker nicht unter sich bleiben. Diskussionen sollen sich über die universitären Grenzen hinaus entspinnen. Ganz unter dem Motto: Europa geht uns alle an!

Das Städtische Kaufhaus scheint die perfekte Örtlichkeit für öffentliche Debatten im attischen Stil zu sein. Doch die Argumente werden im handelsüblichen Vorlesungssaal vorgetragen. Das Publikum taucht hier und da in die Klappsitzreihen ab. Die spannenden Diskutanten schaffen es hoffentlich dennoch, bis in die letzte Reihe Aufmerksamkeit zu erlangen und hitzige Debatten zu entzünden.

Hoffentlich setzen die Powi+ -Organisatoren die Vortragsreihe im Sommersemester fort und schaffen Gelegenheiten, öffentlich zu debattieren, was unter den Nägeln brennt.

Podiumsdiskussion »Die Grenzen des Möglichen – Politische Handlungsfähigkeit in der EU«: 24.1., 19.15 Uhr, Städtisches Kaufhaus Raum 2-04
http://www.powiplus.de/grenzwerte

Anzeige

Kommentieren

Dein Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.