Startseite / Kultur / Chance für Quereinsteiger und Etablierte

Chance für Quereinsteiger und Etablierte

Jetzt Filme einreichen zum diesjährigen Internationales Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilme

Als Regisseur reich und berühmt zu werden, verlangt Können, Ausdauer, und Glück. Häufig führt der Weg über einen Bewerbungsmarathon an eine Filmhochschule und nach vielen Jahren hoffentlich ins Fernsehen oder Kino.

Als Regisseur reich und berühmt zu werden, verlangt Können, Ausdauer, und Glück. Häufig führt der Weg über einen Bewerbungsmarathon an eine Filmhochschule und nach vielen Jahren hoffentlich ins Fernsehen oder Kino.

Quereinsteigern, sowie Profis bietet DOK Leipzig, das Internationales Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilme, alljährlich die Möglichkeit ihren Dokumentar- oder Animationsfilm einzusenden. Besteht dieser die Vorauswahl, so wird er beim DOK Leipzig gespielt und kann ein großes Publikum auf sich aufmerksam machen. So können Laienfilme von Leipzig aus die Kinos der Welt erobern.

Die Regeln besagen, dass Dokumentationsfilme nicht vor dem 1.10.2007 öffentlich aufgeführt worden sein dürfen, Animationsfilme nicht vor dem 15.3.2007. Eine Fernsehausstrahlung oder eine Kinoaufführung vor Ende des Festivals schließen die Teilnahme der Filme ebenfalls aus. Zugelassen sind Filme der Formate 16 und 35 mm oder Videoproduktionen mit den Formaten High Definition, Beta Digital PAL und Beta SP PAL. Für Reglement und Online-Einreichformular wird gebeten, die Informationen des Online-Auftritts zu beachten.

DOK Leipzig ist in seiner Art einzigartig. Das 1955 in der DDR gegründete Festival, vereint seit 1995 zwei Sparten in sich: Dokumentarfilme und Animationsfilme.

Einsendeschluss für Filmeinreichungen ist der 18.7.
Dok Leipzig, 27.10. bis 2.11.2008 im Cinestar, in den Passage Kinos und im Polnischen Institut
http://www.dok-leipzig.de
Film

Anzeige

Kommentieren

Dein Kommentar

Keine Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.