Startseite / Kultur / Der Nachwuchsfilmertag

Der Nachwuchsfilmertag

Am Montag, den 26. Januar, lädt »TP2 Talentpool« zu einem spannenden Infotag

Alle, die gerne Filme machen oder vorhaben, es irgendwann zu tun, sollten sich eines nicht entgehen lassen: den Informationstag von »TP2 Talentpool«, dem Trainingsprogramm für Nachwuchsfilmschaffende, im Polnischen Institut.

Seit fünf Jahren lädt die Produktionsfirma Tradewind Pictures aus Erfurt und Köln, finanziell unterstützt durch die Mitteldeutsche Medienförderung, zum jährlichen »TP2 Talentpool« ein. Dort werden zwölf Monate lang – von April 2009 bis März 2010 – zwölf Teilnehmer kostengünstig von Branchenprofis in den Bereichen Regie, Drehbuch und Produktion gefördert. Zu den Dozenten gehören zum Beispiel Regisseur Wolfgang Becker (»Good bye, Lenin!«) und Produzent Ralph Schwingel (»Gegen die Wand«).

Angesprochen sind sowohl Studierende, Absolventen, Angestellte wie auch Freiberufler. Die regelmäßigen Workshops finden parallel zum Job oder Studium statt. Im Zentrum steht die Fortentwicklung des eigenen Filmprojekts, das danach gute Chancen auf eine Filmförderung hat.

Die Bewerbungsphase endet am 24. Februar. Am Montag, den 26. Januar, findet im Polnischen Institut für alle Neugierigen ein Informationstag mit Film und Diskussion statt, der nicht nur kostenlos und ohne Anmeldung ist, sondern laut Veranstalter auch alles andere trocken wird.

26.1., 13.30 Uhr, Polnisches Institut
weitere Infos:

Anzeige

Kommentieren

Dein Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.